Natur



Frühlingssalat



Wie ich es doch liebe

es sprießen im Garten die ersten zarten Triebe

 

Saftiges Grün und frische Farben

Alles kostbare und stärkende Gaben

 

Ich pflück hinterm Brunnen den Bärlauch

Und die Gundelrebe mag ich auch

 

Sie wächst überall im Garten verstreut

Der Anblick ihrer zartlila Blüten mich erfreut

 

Beide sind voller würziger Aromen und geben Kraft

Deren Vitaminreichtum ist nicht nur gesund, sondern auch munter macht

 

Auch der Löwenzahn hat’s mir angetan

Er enthält flüssiges Sonnenlicht und Bitterstoffe–zum Nutzen für jedermann

 

Weiters pflück ich Gänseblümchen, so lieblich und zart

und Ringelblume, kräftigorange und leicht behaart

 

Auch sie haben einen ganz speziellen Duft

Und ergänzen damit die herrliche Frühlingsluft

 

Alle zusammen landen sie dann in meinem Salat

Der farbenfrohe Anblick und der abwechslungsreiche Geschmack sind eine Wohltat

 

Ich bin dankbar für soviel Gutes direkt vor meiner Tür

Und all das bekomm ich geschenkt – ganz ohne Gebühr!

 

Unserem Schöpfer möchte ich dafür Danke sagen

Denn von ihm kommen all diese wertvollen Gaben!

Gelesen: 30   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





5 KOMMENTARE



13. April 2020 @ 15:43

Na das ist doch mal ein klangvoller Name.
Schönen Tag noch Lavinia


13. April 2020 @ 10:40

Hallo,
ich wünsch Dir guten Appetit, laß Dir Deinen herrlichen Salat schmecken. Ich finde es ganz toll, daß Du die köstlichen Gaben der Natur so schätzt. Viele denken, daß ist nur wertloses Unkraut.
Bleib gesund! Liebe Grüße Hanni


13. April 2020 @ 14:50

Hallo Hanni!

Danke für deinen lieben Kommentar!
Das Gute liegt oft so nah…man muss nur die Augen dafür öffnen;)
Auch dir alles Gute und Gesundheit und danke für deine herzlichen Gedichte!
Lavinia


13. April 2020 @ 08:54

So locker und einfach beschrieben,wie ein Salat eben sein soll.
Gut.
LG
Chris


13. April 2020 @ 14:52

Danke, freut mich!
LG,
Lavinia



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2150+
Schön, dass es dich gibt

1859+
Ein Engel

1309+
Zwei sind notwendig

1265+
Das Versprechen

1130+
Das verflixte siebte Jahr

883+
Ein leckeres Erdbeerfest

740+
Heute Nacht

688+
Ein wahrer Freund

577+
Deutsche Sprache

564+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

6+
Marienkäfer auf der Hand

5+
Spielende Kätzchen

5+
Achtlos ...

4+
Eine Mohnblumenwiese

3+
Ein Morgen am Seerosenteic...

3+
Zauberhafte Sonnenblumen

2+
Windige Zärtlichkeit

2+
Der Baum

2+
Die Wörter der Welt

2+
Das Eichhörnchen


- Gedichte Jahr

6+
Maikäfer flieg...

5+
Stille ist es jetzt geword...

4+
Ostfriesland

4+
Nacht-Meer

4+
Frühlingssalat

3+
Wenn ich eine Möwe wär

3+
IGELEI

3+
Der Rosenkäfer

2+
Pfingsten wie im Bilderbuc...

2+
Abend an der Nordsee


Neusten Kommentare

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Heute hast du keine Wahl"

bei "Eines Tages werde ich zur"...

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Kirche Klima Krebs Kerzen Kuss Krimi Länge Laune Libelle Vorsatz Krieg Kumpel Kraft Kummer Königin Körper Krank Kampf Landleben Lied Karneval Licht Kälte Kröte Kinderheim Laub Lesen Landwirt Kinder Leidenschaft Kinderlachen Lachen Kindheit Kunst Karsamstag Leben Liebe Kalender Keller Leuchtturm