Natur



Der freie Blick

Weit sehen kann man letztlich
am besten noch am Meer,
darum komme ich gerne
hier immer wieder her.

Der Blick ist frei und niemals
durch Häuser eingeengt,
er wird ganz ungehindert
zum Horizont gelenkt.

Das Meer wird dort vom Himmel
scheinbar zärtlich berührt.
Hier zwischen Meer und Himmel
nur Freiheit man verspürt.

Die Luft ist klar und sauber-
Abgase sind hier fern.
Barfuß am Meer spazieren,
das macht wohl jeder gern.

Und jeden Abend  kann man,
als fernes Phänomen,
in rot und goldnen Farben
die Sonne sinken sehen.

 

 

Gelesen: 45   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Tanzen wir gleich Troubadouren zwischen Heiligen und Huren.
Nietzsche


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



23. April 2024 @ 12:36

Du hast deine Eindrücke wunderbar in harmonische Verse verpackt. Sehr schön, Ewald, wünsche dir viel Sonne an der See.
LG Gudrun



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

909+
Ein bisschen Spaß muß se...

781+
Das Versprechen

556+
Zwei glückliche Marienkä...

528+
Urlaubsgruß

454+
Für eine schöne Frau

388+
Rentner haben keine Zeit (...

360+
Frühling

359+
Nur eine Pusteblume

358+
Maiglöckchen

317+
Alles Spargel oder was ?


- Gedichte Monat

7+
Maikäfer flieg...

5+
Die Schöpfung

5+
Abend im Stadtpark

3+
Wenn ich eine Möwe wär

3+
Schmetterlinge

3+
Feldblumen

3+
Der Rosenkäfer

3+
Verdrängt die Alltagssorg...

3+
Die Rose und die Nelke ( d...

2+
Der scharlachrote Mohn


- Gedichte Jahr

4+
Der Schönste im Land

3+
Vater Rhein

2+
Morgens am See

2+
Erster Mai 2024

2+
Wunderwerke der Natur

1+
Unser Rotkehlchen

1+
Der freie Blick

1+
Die Seifenblase

1+
Humor in der Natur

1+
Giersch


Neusten Kommentare

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Trägheit, Faulheit oder "...

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "......wollt` gern einmal "...

bei "Ein Gedanke über das Los"...

bei "Geld verdirbt den Charakt"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Feuer Feuerwerk Trost Obst Nest Freundin Freiheit Freitag Freude Naturgewalt Freibad Frage Fluss Netz November Firma Obdachlose Flüsse Frauen Freundschaft Natur Freund Neujahr Neubeginn Fernsehen Frei Nebelschwaden Neid Naturgesetz Freizeit Obdachlos Frau Fest Fragen Not Flut Freunde Friede Fenster Nebel