Natur



Feldblumen



Kornblumen, Mohn und Raden
gab es im Überfluss,
doch Dank der Herbizide
ist heute damit Schluss.

Heut geht es nicht um Schönheit-
heut geht es um Gewinn,
der Welt geht viel verloren,
man nimmt es einfach hin.

In meiner Kindheit war es 
am Kornfeld wunderschön,
so viele bunte Blumen
konnte man damals sehen.

Wir pflückten die so gerne
und brachten sie nach Haus,
die kostenlosen Sträuße
sie sahen herrlich aus.

Das Alles ist vergangen-
unendlich lange her,
am Kornfeld ist es traurig,
langweilig öd und leer.

Doch in den Wiesen gibt es 
noch Blumen aller Art,
auch diese kann man pflücken
und es wird Geld gespart.

Die kleinen Gänseblümchen-
dazu Vergissmeinnicht,
in einer Blumenvase
sehen herrlich aus im Licht.

Gelesen: 35   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Tanzen wir gleich Troubadouren zwischen Heiligen und Huren.
Nietzsche


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



12. Mai 2023 @ 09:13

Gudrun, Ingrid
Es ist schön , wenn ein Umdenken Platz greift.
VG
Ewald


12. Mai 2023 @ 09:10

Wenn das Kornblumenfeld bei dir langweilig und leer ist, dann schau doch mal in unseres. Da kommt wieder Bewegung rein;-)))
Nix für ungut, Ewald.



12. Mai 2023 @ 08:47

Ewald, bei uns sind die Kornfelder am Straßenrand bunt, weil die Bauern dazu angehalten werden, Blumen zu säen.
Schön, dass du das Thema aufgegriffen hast. Gruß, Gudrun



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

779+
Das Versprechen

476+
Ein bisschen Spaß muß se...

426+
Zwei glückliche Marienkä...

397+
Rentner haben keine Zeit (...

390+
Für eine schöne Frau

371+
Nur eine Pusteblume

365+
Ein leckeres Erdbeerfest

351+
Alles Spargel oder was ?

320+
Köstliche Erdbeeren

278+
Maiglöckchen


- Gedichte Monat

6+
Im Wald

4+
Wunderbares Abendlicht

3+
Die Amsel(Schwarzdrossel)

3+
Mein Lieblingsplatz

3+
Die Knospe

3+
Kleines Gedicht über den ...

2+
Es braut sich was zusammen

2+
Abend an der Nordsee

2+
In der Gluthitze des Somme...

2+
Die Libelle


- Gedichte Jahr

4+
Der Schönste im Land

3+
Vater Rhein

2+
Morgens am See

2+
Die Libelle

2+
Nur ein Spinnennetz

2+
Erster Mai 2024

2+
Wunderwerke der Natur

1+
Unser Rotkehlchen

1+
Was die Natur erschaffen

1+
Der freie Blick


Neusten Kommentare

bei "Kennen Sie Rudi ?"

bei "Kennen Sie Rudi ?"

bei "Deutschland Schweiz"

bei "Altersbedingte Liebeslyri"...

bei "Nur einen Tanz"

bei "Der Briefkasten"

bei "Der Briefkasten"

bei "Mailand 2022 zwei"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Feuerwerk Feuerzangenbowle Prinzessin Fernsehen Frau Freundschaft Freiheit Freitag Freund Nebelschwaden Nest Fragen Flugzeug Frage Fisch November Feuer Fluss Netz Nebel Naturgesetz Freunde Flut Neujahr Fest Freibad Freude Frei Friede Freizeit Obst Frauen Obdachlose Neubeginn Fischer Flüsse Freundin Frieden Ferne Neid