Natur



Der Garten - mein Paradies

 

Er ist nicht groß
und auch nicht klein,
doch ist er mein,
mein ganz allein.

Hier kann ich pflanzen,
graben, säen,
hin und wieder
auch den Rasen mähen,
schaue zu,
wie alles wächst, gedeiht.

Im Herbst ist es dann soweit,
es beginnt die Erntezeit,
Müh` und Plag`,
die sind vergessen,
jeder denkt nur noch ans Essen,
vorbei die lange Wartezeit.

Wer gärtnert
lebt mit der Natur,
Erde ist das Leben pur,
Ameisen tummeln sich zuhauf,
denn sie lockern meinen Boden auf,
pflanzt du einen Baum,
gibst du Vögeln einen Raum.

Manchmal wachsen Blumen,
die hier haben nichts zu suchen,
und auch manche Pflanze fein,
ging im Jahreslauf schon ein.

Arbeit und Eifer stecken darin,
später ist es ein Gewinn,
Rückschläge und Niederlagen,
als Gärtner muß man viel ertragen.

Irgendwann hat sich`s gelohnt,
für unser Tun werd`n wir belohnt,
sind die Lektionen auch verdrießlich,
meinen Garten find` ich paradiesich.

 

 

 

 

 

 


Gelesen: 108   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Schreiben ist schon lange eine Leidenschaft von mir. Inspiriert werde ich vor allem durch die Dinge des täglichen Lebens. Ich lese gern, vor allem dicke Romane, die im Mittelalter spielen. Im Fernsehen sehe ich gern Krimis. Ansonsten koche ich gern, besonders mediterran und orientalisch. Auch Gartenarbeit ist ein Hobby von mir. Tiere mag ich auch, besonders Hunde. Ehrenamtlich habe ich mal eine Kindergruppe geleitet. Gedichte und Literatur interessieren mich sehr.


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



07. September 2020 @ 20:38

Du liebst deinen Garten sehr und dafür gebe ich dir das Herz.
LG

Christian



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

4038+
Der Fliegenpilz

3580+
Goldener Oktober

3469+
Schön, dass es dich gibt

3108+
Ein Engel

2516+
Das Versprechen

2007+
Für eine schöne Frau

1935+
Die Kartoffel

1932+
Zwei sind notwendig

1256+
Heute Nacht

1227+
Das verflixte siebte Jahr


- Gedichte Monat

4+
Lüneburger Heide

3+
Das tägliche Morgenkonzer...

2+
Kleiner König ohne Krone

1+
Nebel - Treff

1+
Im Rosengarten

1+
Der Schneemann

1+
Kleiner Vogel...

1+
Regen II

1+
Kraft der Natur


- Gedichte Jahr

4+
Der Schein trügt

4+
Lüneburger Heide

3+
Gottes Hand?

3+
Kleines Gedicht über den ...

2+
Ruhezone

2+
Sicher durch die Nacht

2+
Ein freches Früchtchen

2+
Mit oder ohne Regenschirm

1+
Mitten ins Herz

1+
Der Fliegenpilz


Neusten Kommentare

bei "Einsam in der Kälte"

bei "Einsam in der Kälte"

bei "Schenk mir Liebe "

bei "Spaziergang im Winter"

bei "Spaziergang im Winter"

bei "Weihnachten - Fest der Be"...

bei "Weihnachten - Fest der Be"...

bei "Vom Land,das immer nörge"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Irrsinn Jack Ich Klima Krank Länge Kuss Kummer Lachen Lärm Kröte Körper Jahreswechsel Königin Jahr Jahre Kälte Lebensreise Krebs Laub Lebenssturm Landleben Lebensfreude Klimawandel Leuchtturm Krimi Küste Krieg Laune Kunst Insekten Kreativität Spaziergang Kraft Leid Kumpel Landwirt Leben Leidenschaft klein