Natur



Achtlos ...

Gedankenlose Schnippserei.
Die Kippe glimmt noch, als sie fällt.
Sie frisst sich durch die Wüstenei.
Hungrig wächst sie und erhellt
Gigantenflächen nebenbei.

Zornig brüllt das Ungeheuer
sich durch Tage und durch Wochen.
Zügelloses Fegefeuer
scheint die Nächte weich zu kochen.
Leben war noch nie so teuer.

Zerstörtes, das nicht wiederkehrt.
Dürr grinst nur noch ein Gerippe,
schwarz-verkohlt und ausgezehrt.
Den Besitzer jener Kippe
hat es keinen Deut geschert ...
© DiAna

Gelesen: 116   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Alle auf dieser Plattform eingestellten Gedichte und noch vieles mehr findet Ihr auf meiner Homepage.
Schaut einfach mal rein und macht Euch selbst ein Bild :-)
Es grüßt Euch
Dianasternenlyrik


ÄHNLICHE GEDICHTE





4 KOMMENTARE



27. Juli 2018 @ 18:15

Liebe Hanni,
liebe Ingrid,
liebe Gudrun,

vielen Dank für eure Kommentare.

Die Waldbrandgefahr steigt bei dieser Hitze täglich und eine kleine Ursache kann ungeahnte Ausmaße annehmen.

Liebe Grüße,
Diana


26. Juli 2018 @ 21:17

Genau, das sind Themen die wir angehen müssen. LG Gudrun


26. Juli 2018 @ 20:08

Hallo Diana,
Deine Zeilen sollten eine Warnung sein denen, die durch ihre Achtlosigkeit große Schäden verursachen.
Verse zum wachrütteln.


Sei herzlich gegrüßt
Ingrid




26. Juli 2018 @ 19:25

Hallo Diana, ja, so entsteht die Flammenhölle in den ausgedörrten Wäldern durch Unachtsamkeit. Das hast Du in Deinem Gedicht sehr intensiv beschrieben. Hoffentlich werden wir von solchen Bränden in unseren Wäldern verschont bei diesen mörderischen Temperaturen. Liebe Grüße Hanni



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2191+
Schön, dass es dich gibt

1946+
Ein Engel

1525+
Das Versprechen

1465+
Zwei sind notwendig

1141+
Das verflixte siebte Jahr

710+
Ode an die Freundschaft

700+
Heute Nacht

665+
Für eine schöne Frau

625+
Ein wahrer Freund

499+
Wahre Freunde


- Gedichte Monat

4+
Der Gockel

4+
Unser leuchtender Trabant

3+
Kleine Dinge große Schön...

3+
Zauberhafte Schmetterlinge

3+
Hilda wartet am Zaun

3+
Klaus kennt sich mit Pilze...

3+
Morgentau im Sonnenlicht

3+
Kleine Tiere , große Wund...

2+
In der Gluthitze des Somme...

2+
Der Baum


- Gedichte Jahr

6+
Maikäfer flieg...

5+
Stille ist es jetzt geword...

4+
Ostfriesland

4+
Nacht-Meer

4+
Frühlingssalat

3+
Wenn ich eine Möwe wär

3+
IGELEI

3+
Der Rosenkäfer

3+
Wolkenbilder

2+
Pfingsten wie im Bilderbuc...


Neusten Kommentare

bei "Sturmgebrus, die Wellen t"...

bei "Älter werden"

bei "Sturmgebrus, die Wellen t"...

bei "Sturmgebrus, die Wellen t"...

bei "Der Schlüssel zu deinem "...

bei "Altagsheld und Ruhekissen"

bei "Dichten ist eine Leidensc"...

bei "Begrüssung"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Kirche Klima Start Kind Lachen Kröte Laub Leben Libelle Krieg Krimi Kunst Kraft Kumpel Königin Körper Krebs Karsamstag Landwirt Lied Kater Licht Karneval Kummer Kinderlachen Laune Lesen Länge Kinderheim Leidenschaft Uhren Landleben Kindheit Kuss Keller Lebenssturm Liebe Kampf Kerzen Leuchtturm