Natur



Die Seifenblase

Es schwebt die Seifenblase

So schwerelos dahin;

Mit Glanz und bunten Farben,

Erfreut Sie Herz und Sinn.

 

Sie schillert in der Sonne

So schön wie ein Opal.

Sie muss dem Wind gehorchen-

Hat keine and´re Wahl.

 

Man kann sie nur bewundern,

Besitzen leider nicht,

Weil sie, will man sie greifen,

So wie ein Traum zerbricht.

 

Gelesen: 183   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Als Beamter im Ruhestand vertreibe ich meine Zeit mit Schach, Schwimmen, Radfahren,Malen
und Verseschmiederei.Viel Zeit geht aber bei der Pflege des Gartens drauf.Ich schätze
guten, trocknen Rotwein.Ich stöber gern in den Gedichten von anderen Autoren herum.
Es sind viele gute Poeten auf diesem Forum.


ÄHNLICHE GEDICHTE





8 KOMMENTARE



02. Januar 2019 @ 19:29

Prima Idee. Kein hochtrabender Scheiss. Schlichte, klare Worte - genau das gefiel mir, Ewald.

Ahoi


02. Januar 2019 @ 19:38

Danke Ralph, Lobesworte von dir sind selten wie die weißen Raben.
Gruß
Ewald


02. Januar 2019 @ 20:34

Hallo Ewald

Boah - das gefällt mir ! Einfach wunderschön !!!
Kennst du eigentlich Pustefix ?
Damit mach ich Seifenblasen -Jo - da kenn ich nix!!!

Lustige Dichtergrüße Heike


03. Januar 2019 @ 10:22

Guten Morgen, Ewald, unsere Enkelkinder haben die Seifenblasen geliebt. Wir oft sind sie durch den Garten gesprungen und haben sie fangen wollen. Da werden Erinnerungen wach. Heute bin ich von zwei schönen Gedichten in eine vergangene Zeit getragen worden. Vielen Dank. Gruss Gudrun


03. Januar 2019 @ 12:19

Liebe Gudrun,
Für so kleine Gedichte so großes Lob passt irgendwie nicht zusammen.
Trotzdem vielen Dank.
Ewald


03. Januar 2019 @ 12:29

Liebe Heike,
Auch Dank an dich.Ich vermute, mit Pustefix konnte man viele Blasen auf einmal machen.
Wir hatten dafür früher nur einen Strohhalm.
LG
Ewald


03. Januar 2019 @ 12:33

Jeder hat seine Erinnerungen an die Seifenblasen. Sie haben mehreren Generationen Freude bereitet. Vermutlich deshalb so viel Resonanz.


03. Januar 2019 @ 12:43

Liebe Gudrun,

Und Seifenblasen bestehen fast aus nichts und machen so große Freude.
Ewald


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1166+
Ein Engel

1075+
Schön, dass es dich gibt

869+
Zwei sind notwendig

698+
Das verflixte siebte Jahr

683+
Heute Nacht

510+
Der Fliegenpilz

481+
Deutsche Sprache

456+
Ein wahrer Freund

411+
Paris, Stadt der Liebe

388+
Innocent


- Gedichte Monat

4+
Die Biene erzählt

4+
Wenn es Tag wird

3+
Nebelmorgen

2+
Die Sonne spielt verstecke...

2+
Blaumeisen

1+
Waldeinsamkeit

1+
Tanz auf dem Regenbogen

1+
Eine friedliche Nilgänses...

1+
PLAKATE halten ohne HALTUN...


- Gedichte Jahr

7+
Waldeinsamkeit

7+
Die Seifenblase

4+
Zwei glückliche Marienkä...

4+
Die Biene erzählt

4+
Wenn es Tag wird

3+
Nebelmorgen

3+
Eisillusionen

3+
Eissterne

3+
Faszination Schnee

2+
Die Sonne spielt verstecke...


Neusten Kommentare

bei "Ständig"

bei "Ständig"

bei "Schenk mir ein Lächeln"

bei "Ständig"

bei "Ständig"

bei "Herz aus Feuer - Gott der"...

bei "Herz aus Feuer - Gott der"...

bei "Herz aus Feuer - Gott der"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Hase Glühwürmchen Wespe Herrscher Gier Gefühl See Schneemann Seelensonnenschein Gedichte Mauer Schönheit Haar Schöne Schicksal Schlaf Henne Haus Geschenke Gedicht Rückblick Sehnsucht Geburtstag Glück Herbst Schwer Seele Geschenk schön Geist Helfer Gewitter Schafe Glaube Ruhe Geister Gefühle Schneeflocken Herz Seelenfeuer