Allgemeine Liebesgedichte



Tropfen, so weich wie Tränen

 

Sommerregen,
Tropfen, so weich wie Tränen
fallen auf ihr Gesicht,
Gitarrenklänge in der Ferne
streicheln ihr Gemüt,
Erinnerungen,
wie Splitter in ihrem Herzen,
ihre Seele in einem Meer
aus Hoffnungslosigkeit;

hoch oben im Baum
trällert eine Drossel
unbeschwert ihr Liedchen,
Zeuge des Geschehens
ist der klagende Wind,
der ständig seinen Namen seufzt,

einen Herzschlag lang
sehen sie einander in die Augen:
seine Augen leuchten
wie das nächtliche Blau
des Meeres,
jeder versucht,
im Gesicht des anderen
eine Erinnerung an
das Gestern zu finden;
doch die Schatten bleiben,
sie bitten zum Tanz.

 

 

 

 

 

Gelesen: 33   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Schreiben ist schon lange eine Leidenschaft von mir. Inspiriert werde ich vor allem durch die Dinge des täglichen Lebens. Ich lese gern, vor allem dicke Romane, die im Mittelalter spielen. Im Fernsehen sehe ich gern Krimis. Ansonsten koche ich gern, besonders mediterran und orientalisch. Auch Gartenarbeit ist ein Hobby von mir. Tiere mag ich auch, besonders Hunde. Ehrenamtlich habe ich mal eine Kindergruppe geleitet. Gedichte und Literatur interessieren mich sehr.


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



01. Mai 2024 @ 20:29

Danke Dir, liebe Gudrun, für die HERZliche Wortzustimmung und schicke lG in Deinen Abend, Helga


23. April 2024 @ 09:13

Guten Morgen, liebe Helga, diesen intensiven Moment hast du beeindruckend gut beschrieben. LG Gudrun



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

910+
Ein bisschen Spaß muß se...

781+
Das Versprechen

557+
Zwei glückliche Marienkä...

529+
Urlaubsgruß

454+
Für eine schöne Frau

388+
Rentner haben keine Zeit (...

360+
Frühling

359+
Nur eine Pusteblume

359+
Maiglöckchen

318+
Alles Spargel oder was ?


- Gedichte Monat

2+
Vergangene Stunden

2+
An Dich

1+
Liebes - Zeilen

1+
Ohne Dich

1+
Großmutter

1+
Ihr Duft

1+
Kann man die Liebe konserv...

1+
In der Luft, der Duft von ...


- Gedichte Jahr

2+
Mit dir

1+
Was Liebe macht......

1+
Vergebliches Warten

1+
Tropfen, so weich wie Trä...

1+
Ein Liebesbrief

1+
In der Luft, der Duft von ...


Neusten Kommentare

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Trägheit, Faulheit oder "...

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "......wollt` gern einmal "...

bei "Ein Gedanke über das Los"...

bei "Geld verdirbt den Charakt"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Feuer Feuerwerk Trost Obst Nest Freundin Freiheit Freitag Freude Naturgewalt Freibad Frage Fluss Netz November Firma Obdachlose Flüsse Frauen Freundschaft Natur Freund Neujahr Neubeginn Fernsehen Frei Nebelschwaden Neid Naturgesetz Freizeit Obdachlos Frau Fest Fragen Not Flut Freunde Friede Fenster Nebel