Natur



Zauberhafte Schmetterlinge



Schmetterlinge  sind die reinsten Juwelen,
die zum Schönsten auf unserer Erde zählen.
Sie sind Kinder der Sonne und des Lichts,
ohne sie wäre die Natur arm und ein Nichts.

Früher herrschte eine große Vielfalt im Falterreich,
geprägt durch zauberhafte Anmut und Schönheit.
Wenn wir heute in die Natur hinausgehen,
ist es fast sensationell einen Falter zu sehen.

Früher gab es unendlich viele Formen und Arten,
mit den schönsten Mustern und in bunten Farben,
so gaukeln und schweben sie durch die Natur,
ihr bezaubernder Anblick schenkt uns Freude pur.

Schmetterlinge verkörpern anmutige Schwerelosigkeit,
sie flattern durch die Luft mit beschwingter Leichtigkeit.
Sie bedeuten für die Welt ein faszinierendes Stück Poesie,
unseren nüchternen Alltag bereichern und verschönern sie.
Diese zarten Traumwesen müssen streng geschützt werden,
damit sie nicht eines Tages ganz verschwinden von der Erde.

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Hanni’s Aquarell

Gelesen: 122   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





4 KOMMENTARE



21. August 2018 @ 17:52

Hallo Ingrid, danke für Deinen Kommentar. Es freut mich, daß Dir Gedicht und Aquarell gefallen hat. Ja, ich mag Schmetterlinge sehr gern. Richtig schade, daß sie so selten geworden sind. Liebe Grüße Hanni


21. August 2018 @ 13:33

Hallo liebe Heike, danke für Deinen Kommentar. Ich freu mich, daß Dir mein Gedicht und mein Aquarell gut gefallen hat. Ich bin immer richtig happy, wenn ich einen seltenen Schmetterling entdecke. Dein Gedicht über Schmetterlinge ist auch sehr schön, hast Du es schon mal veröffentlicht mit einem Deiner Schmetterlingsfotos? Wenn nicht, stell es doch rein. Was ich noch sagen wollte, weiß Dein Supermarktchef eigentlich, was für ein Schmuckstück da bei ihm arbeitet? Das nennt man: Perlen vor die Säue werfen! Ich wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Hanni


21. August 2018 @ 12:45

Hallo Hanni, so liebevoll, wie Du Deine Schmetterlinge beschreibst und malst, müssen sie doch einen ganz natürlichen Schutz genießen.
Ich mag sie auch sehr und hoffe, dass sie wieder unbeschwert weiterfliegen können. LG Ingrid


21. August 2018 @ 12:19

Hallo Hanni

Ich mag sie auch , die bunten , kleinen Flattermännchen . Hab auch viele fotografiert . Ich dachte mir ich setze mein Schmetterlingsgedicht bei dir als Kommentar rein , weil es vom Sinn her deinem sehr ähnelt .
Dein gemaltes Bild gefällt mir sehr gut. Ich mag deine Art zu malen .

Schmetterlinge sind so schön
ich kann mich gar nicht satt dran sehn.
Mit Flügeln so zerbrechlich , zarten
und es gibt so viele Arten.
Hunderttausend an der Zahl :
Tagpfauenauge, Distelfalter, kleiner Fuchs und Admiral.
um nur einige zu nennen
man kann sie gar nicht alle kennen.
Sie könnten schön in Frieden leben
würd‘ s manchen bösen Mensch nicht geben
Fängt hinterhältig und gemein
mit dem Netz die Falter ein
Aufgespießt und hinter Glas
wie schrecklich und gemein ist das.
Mensch – lass die Schmetterlinge leben
sonst wird es sie bald nicht mehr geben.

(c) Heike Diehl



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2634+
Ein Engel

2277+
Schön, dass es dich gibt

1780+
Weihnachten wie `s früher...

1573+
Zwei sind notwendig

991+
Wahre Freunde

892+
Ein Wichtel-Gedicht

866+
Heute Nacht

823+
Ode an die Freundschaft

797+
Der Fliegenpilz

779+
Das verflixte siebte Jahr


- Gedichte Monat

1+
Morgentau

1+
Das Eichhörnchen

1+
Loblied auf Norderney

1+
Die Sonne

1+
Dezembernebel

1+
Impressionen auf einer bun...


- Gedichte Jahr

7+
Marienkäfer auf der Hand

7+
Die Seifenblase

6+
Waldeinsamkeit

5+
Am Meer

5+
Spielende Kätzchen

5+
Die Schöpfung

4+
Zwei glückliche Marienkä...

4+
Wunderbares Abendlicht

4+
Die Biene erzählt

4+
Der Baum


Neusten Kommentare

bei "Ein Brief"

bei "Die ontologische Neoroman"...

bei "Ein Brief"

bei "Ein Brief"

bei "Maestro"

bei "Nikolaus"

bei "Maestro"

bei "Maestro"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Raben Hampelmann Kummer Regenbogen Schlaf Futter Gedanke Gedanken Gebet Schneeflocken Schmerz Geist Realität Geister Ratte Haar Haus Fußball Gefühle Schneemann Schafe Garten Schönheit Geld Prinz Gedicht Schmetterling Gedichte schön Sage Puppe Gegenwehr Hase Schicksal Geschenk Geburtstag Schnee Schöne Weg Schmetterlinge