Userprofil

Ralph Bruse


Schwor einer stets, er sei mein Freund,
hab ich meist nicht um ihn geweint.
Doch: linderte wer still die Not,
dann teilte ich mein letztes Brot.


(c) Ralph Bruse



Übersicht

Autor:

Webseite:

Ralph Bruse

Ralph´s Dichterstube - https://dichterstube.jimdo.com

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

413+
Heute Nacht

401+
Ein Engel

301+
Die guten Vorsätze

266+
Der Fliegenpilz

265+
Das verflixte siebte Jahr

261+
Zwei sind notwendig

238+
Du bist die Richtige

228+
Schön, dass es dich gibt

194+
Weihnachten wie `s früher...

191+
Ehefrau ist zur REHA


- Gedichte Monat

7+
Die Seifenblase

7+
Nur eine Pusteblume

6+
Schwarzer Humor

5+
Begegnung am Nachmittag

4+
Der Straßenmusikant

4+
Heimliche Liebe

4+
Abschiedsbrief

4+
Ihr treuester Freund

4+
Winterzauber

4+
Miss Universe


- Gedichte Jahr

7+
Die Seifenblase

7+
Nur eine Pusteblume

6+
Schwarzer Humor

5+
Begegnung am Nachmittag

4+
Der Straßenmusikant

4+
Heimliche Liebe

4+
Abschiedsbrief

4+
Ihr treuester Freund

4+
Winterzauber

4+
Miss Universe


Neusten Kommentare

bei "Vergoldet"

bei "Gib nicht auf"

bei "Faltenreich"

bei "Die liebe Feindin"

bei "Faltenreich"

bei "Die liebe Feindin"

bei "Du........."

bei "Du........."


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

TE DUA

Freund ?

He, ihr da

Liebes-Beben ( Schneekugel...

Weiser Spruch




Haus Hase Leben Herrscher Gier Gefühl Schönheit Marilyn Seele Glück Glühwürmchen Glaube Schicksal Schneeflocken Hampelmann Haar Henne Hexe schön Schmetterling Rosen Seelenfeuer Hexen Schnee Herbst Geschenke Schwer Schöne Gedichte Geist Helfer Gewitter Gold Schneemann Rückblick Geister Gefühle Sage Herz See