Trauer/Kummer/Schmerz



Die große Ungerechtigkeit

Geboren mit `nem gold`nen Arsch
wird mancher auf der Welt,
er macht nicht einen Finger krumm
und schwimmt trotzdem im Geld.

Ein And`rer schuftet Tag und Nacht -
bleibt doch ein armes Schwein.
Das Leben ist so ungerecht -
man fragt:,, wie kann das sein?"

Selbst Kinderarbeit gibt es viel
noch heute auf der Welt,
sie quälen sich in Schlamm und Dreck
und das für wenig Geld.

Die Herren von der Politik,
die sorgen nur für sich.
und darum  bleibt es , wie es ist,
und das ist fürchterlich.


 

Gelesen: 69   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Als Beamter im Ruhestand vertreibe ich meine Zeit mit Schach, Schwimmen, Radfahren,Malen
und Verseschmiederei.Viel Zeit geht aber bei der Pflege des Gartens drauf.Ich schätze
guten, trocknen Rotwein.Ich stöber gern in den Gedichten von anderen Autoren herum.
Es sind viele gute Poeten auf diesem Forum.


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



03. Dezember 2019 @ 19:02

Hallo Ewald, leider, leider! Allerdings wird es immer Leute geben, die mehr haben als man selbst; aber die Schere geht mittlerweile sehr, sehr weit auseinander. Schöne Grüße, pally


02. Dezember 2019 @ 21:18

Ewald wenn Du einen goldenen Arsch hättest,würdest Du die Politik
genießen.
Es ist wie es ist.
Christian



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1831+
Schön, dass es dich gibt

1457+
Ein Engel

1200+
Zwei sind notwendig

1052+
Nur eine Pusteblume

899+
Deutsche Sprache

883+
Heute Nacht

883+
Das Versprechen

835+
In einer Walpurgisnacht

776+
Ein wahrer Freund

713+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

2+
Die Meere werden überfisc...

2+
Abschied von CORA

1+
Mein treuer Freund

1+
Man gibt seine Stimme ab

1+
Kerze

1+
Ende offen

1+
Jenseits


- Gedichte Jahr

4+
Mein treuer Freund

3+
Wer hat, der hat

3+
Es geht ein Virus um die W...

2+
Selbsthass

2+
Coronavirus

2+
Man kann es sich nicht lei...

2+
Der Nachtwandler

2+
Deutschland im Dornrösche...

2+
Liebe kennt viele Tränen

2+
Schwerer Abschied


Neusten Kommentare

bei "Ehrlich, Herr Müller, un"...

bei "Du hältst meine Hand...."

bei "Träume"

bei "Am goldenen See"

bei "Am goldenen See"

bei "Träume"

bei "77 Jahre"

bei "Maikäfer flieg..."


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Philosophie Haar Frieden Frosch Gegenwehr Garten Geburtstag Gedichte Geld Futter Ruhe Geist Prinz Geister Politik Pracht Riese Schicksal Gefühle Schafe Frühling Loslassen Frühstück Geiz Gelassenheit Rücksicht Gedanke Gefühl Fußball Gedanken Freundschaft Rückblick Glück Rose Schlaf Gedicht Gebet Schein Frost Sage