Sonstige Gedichte



Wünsche

 

Menschen sind oft unzufrieden,
was sie haben,
reicht ihnen nicht,
streben nur nach größeren Siegen,
sind auf höheres erpicht.

Bescheidenheit,
das liegt ihnen nicht,
Wünsche,
die sind riesengroß,
aus ihren Worten
Neid nur spricht,
die Raffsucht ist famos.

Auch das höchste
Gut auf dieser Welt,
wissen Menschen
nicht zu schätzen,
denn Gesundheit
und das Wohlergehen,
für sie immer fortbestehen,
sie streben nur nach
Macht und Geld.

Gesunde haben Wünsche
derlei viel,
die Gier nach mehr
wird nie gestillt,
hingegen hat der Kranke
nur einen bescheidenen
Wunsch,
und dieser Wunsch,
das ist sein Ziel.

 

 

 

 

 

Gelesen: 39   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Schreiben ist schon lange eine Leidenschaft von mir. Inspiriert werde ich vor allem durch die Dinge des täglichen Lebens. Ich lese gern, vor allem dicke Romane, die im Mittelalter spielen. Im Fernsehen sehe ich gern Krimis. Ansonsten koche ich gern, besonders mediterran und orientalisch. Auch Gartenarbeit ist ein Hobby von mir. Tiere mag ich auch, besonders Hunde. Ehrenamtlich habe ich mal eine Kindergruppe geleitet. Gedichte und Literatur interessieren mich sehr.


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



30. Juni 2020 @ 08:04

Pally, was wären wir ohne Wünsche und Träume. Nicht alle lassen sich erfüllen, aber träumen darf man doch. Ich sehe selbst in der Familie, dass die Menschen, die genug Geld haben, um sich viele Träume erfüllen zu können, nie Zeit haben, oder gesundheitlich angeschlagen sind. Da sind wir dann bei deinem Schluß, sie werden bescheiden und denken über das Leben nach. Sind wir doch froh, mit dem was wir haben und träumen weiter.....LG


30. Juni 2020 @ 01:42

Hallo Helga,
ein sehr wahres Gedicht, es sagt viel über die Gier der Menschen aus, dabei ist Gesundheit wirklich das höchste Gut im Leben. Ich habs schon öfters erfahren müssen.
Liebe Grüße Hanni



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2570+
Schön, dass es dich gibt

1970+
Ein Engel

1829+
Das Versprechen

1659+
Nur eine Pusteblume

1444+
Zwei sind notwendig

1383+
Ein leckeres Erdbeerfest

1156+
Für eine schöne Frau

1120+
Das verflixte siebte Jahr

1053+
Heute Nacht

989+
Köstliche Erdbeeren


- Gedichte Monat

5+
Der arme, alte Mann

5+
Mein Möwentraum

4+
Keine Lust

4+
Ein zäher Baum

4+
Altersarmut

4+
Die Melodie

3+
Heike Diehl

3+
Es lebe der Unterschied!

3+
Alltagsstille

3+
Perle in der Auster


- Gedichte Jahr

5+
Verletzlichkeit und Schmer...

4+
Die Traumtänzerin

4+
Eine schöne Zeit

4+
Wehmut macht sich breit

4+
Leise Melodien

4+
Nachtgebet

4+
Pessimismus tut nicht gut

4+
Mutter

3+
Mein Kater und ich

3+
Sorgen um Morgen


Neusten Kommentare

bei "Das Verhör"

bei "Gewitterluft"

bei "Schönheitswahn"

bei "Noch herrscht Friede"

bei "Auf Entdeckungsreise in A"...

bei "Das Verhör"

bei "Gute Laune"

bei "Das Verhör"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Fantasie Melancholie Neid Kind Firma Farbenpracht Fischer Fliege Kerzen Kinderlachen Meer Sage Friede Keller Freundschaft Kampf Fernsehen Feen Flasche Kinderheim Kerzenschein Rückblick Feder Feuer Fenster Ruhe Flucht Fest Fasching Floh Rücksicht Mäusejagd Fluss Feuerwerk Fehler Flirt Fee Februar Kinder Mauer