Sonstige Gedichte



Ein unsichtbarer Feind





Corona hat der ganzen Welt den Krieg erklärt,
der Menschheit Schreckliches widerfährt.
Ohne Waffen killt das Virus viele Leute,
der Tod macht dadurch reiche Beute.

Corona macht vor Niemand halt,
egal, ob arm, reich, jung oder alt.
Ein kleines Virus ist für uns unsichtbar,
geheimnisvoll, fremd und unschlagbar.

Bei vielen Leuten macht sich die Angst breit,
andere begreifen nicht die Wahrheit,
Viele verlassen nur noch selten das Haus,
andere gehen ungeschützt zum Feiern raus.

Die Zahlen schnellen gewaltig nach oben,
viele infizieren sich mit den Mikroben.
Forscher sind dabei, einen Impfstoff zu finden,
hoffentlich wird’s ihnen bald gelingen.

Dann können wir endlich wieder befreit leben,
das Virus wird’s nur noch selten geben,
Es hat unglaublich viel Schaden angerichtet,
höchste Zeit, dass man Corona vernichtet.

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Pixabay

Gelesen: 76   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



11. November 2020 @ 12:36

Hallo Helga,
vielen herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Schön, daß Du mein Gedicht gelesen hast. Zum Glück ist jetzt ein Impfstoff entwickelt worden, im Januar soll es mit den Impfungen losgehen.
Liebe Grüße Hanni


09. November 2020 @ 21:04

Hallo, ja Corona hat uns wieder fest im Griff. Es wäre schön, wenn man Corona schnell vernichten könnte. Nur leider sind Viren nicht nur winzig sondern auch hartnäckig und überall zu finden. Es wird noch einige Zeit dauern, bis es abgeschwächt ist. Viren verstecken sich auch ganz gern, um im geeigneten Augenblick erneut anzugreifen. Einen virenfreien Gruß schickt Dir , Helga



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3229+
Schön, dass es dich gibt

3224+
Das Versprechen

2627+
Ein Engel

1958+
Für eine schöne Frau

1850+
Zwei sind notwendig

1727+
Der Fliegenpilz

1566+
Das verflixte siebte Jahr

1303+
Die Kartoffel

1297+
Zauberhafte Sonnenblumen

1124+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

4+
Ein wahrer Mann

4+
Frei und gelassen

4+
Optimismus ist die Devise

4+
Unikat

4+
Die Besserwisser

4+
Die Glotze

3+
Kirche, Glaube usw

3+
Weg eines Flüchtlings

3+
Mein Kater

3+
Zarter Wortstrauß


- Gedichte Jahr

7+
SPUREN DER ANDEREN IN M...

4+
Worte mit Mehrfach-Sinn

4+
Frohsinn ist mein Begleite...

4+
Worte über Worte

4+
Kein Date heute

4+
Aus der Sicht eines Hundes

3+
Wir zahlen und zahlen

3+
Nur für eine Nacht

3+
Waldbaden liegt im Trend

3+
plötzlich Regen


Neusten Kommentare

bei "Den Samstag versüßen"

bei "SEELISCHE - HERBST - KOSM"...

bei "Irrtümer"

bei "Den Samstag versüßen"

bei "Ich steh` im Regen"

bei "Die Hiobs-Botschaft ...."

bei "Ich steh` im Regen"

bei "Mistwetter"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Jahreswechsel Jahreszeiten Sommernacht Klimawandel Krieg Leben Landleben Kuss Lärm Lebensfreude Kunst Kreativität Kalt Krank jung Kalender Jäger Lesen Kröte Lebensreise Leuchtturm Laub Leidenschaft Kraft Karsamstag Kumpel Königin Kummer Lebenssturm Landwirt Jahr Krimi Jahre Krebs Libelle Lachen Laune Leid Körper Länge