Sonstige Gedichte



Eduard, ach Eduard



Mein lieber Nachbar Eduard,
hat sein Leben lang gespart.
Er war knausrig, hat gegeizt,
und seine Ruth damit gereizt.

Jetzt will er endlich einmal leben,
doch keine Chance, Geld auszugeben.
Keine Partys, keine Fete,
nun sitzt er da, mit seiner Knete.

Flugreisen sind vorerst tabu,
Konzerthallen und Theater haben zu,
sein Fazit ist, ich bleibe zu Haus
und gebe mein Geld für Feinkost aus.

Er macht sich seinen Alltag fein,
jeden Tag ein Fläschchen Wein,
er brutzelt Steaks, es wird gegrillt,
danach noch stundenlang gechillt.

Eduard, einst schlank und schick,
legt kräftig zu, wird mächtig dick.
Seine Frau, die smarte Ruth,
heißt seinen Lebensstil nicht gut.

Ihr gefällt nicht, was sie sieht,
hat ihren Gatten oft bekniet
nicht noch weiter zuzulegen,
sondern sich mal zu bewegen.

Anstatt einsichtig zu sein,
tröstet sich Eduard mit Wein.
Weil seine Ruth nicht anders kann,
verlässt sie ihren Ehemann.

Jetzt zahlt der Gute Unterhalt,
sein Geld bekommt der Rechtsanwalt,
vielleicht bleibt ihm ja noch ein Schein,
für ein gutes Fläschchen Wein.

Eduard, ach Eduard,
du hast viel zu lang´ gespart.
Jetzt hast du nichts von deinem Geld
und verloren, was wirklich zählt.

Teil 1

 

Gelesen: 78   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 500 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.



Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





7 KOMMENTARE



29. Juli 2021 @ 19:58

Liebe Gudrun,
ja, wer hätte das gedacht,
was der Eddi so für Sachen macht,
die Frau ist weg, das Konto leer,
das schöne Leben gibts nicht mehr,
was nützt im jetzt das leiblich Wohl,
ertränkt den Kummer nun im Alkohol,
früher hätte er solls lassen,
hätt die Ruth ihn nie verlassen.
LG Helga


30. Juli 2021 @ 09:12

Liebe Helga, danke für das Herz.
Ein ernstes Thema, humorig verpackt.
LG Gudrun


29. Juli 2021 @ 15:14

Sehr schön - ernst und doch humorvoll.
LG
Ewald


30. Juli 2021 @ 09:17

Guten Morgen, Ewald,
in diesen verrückten Zeiten ist Humor Balsam für die Seele.
Bleib gesund und schreibfreudig. LG Gudrun


28. Juli 2021 @ 19:00

Liebe Gudrun, habe laut aufgelacht, hast du niemanden der das vertont, einfach herrlich
Grete


29. Juli 2021 @ 09:16

Liebe Grete, dann hat das Gedicht ja seinen Zweck erfüllt. Lachen ist bekanntlich gesund. LG Gudrun


28. Juli 2021 @ 17:00

Liebe Gudrun,
Dein Gedicht gefällt mir! Da hast Du das Leben von Eduard sehr humorvoll beschrieben. Es ist schwer, den inneren Schweinehund zu besiegen, so wird er seine Wampe nie wegkriegen.
Dir einen gemütlichen Feierabend bei einem Gläschen Wein! Liebe Grüße Hanni



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2756+
Schön, dass es dich gibt

2448+
Das Versprechen

2377+
Ein Engel

1658+
Zwei sind notwendig

1336+
Für eine schöne Frau

1315+
Der Fliegenpilz

1305+
Das verflixte siebte Jahr

1089+
Die Kartoffel

981+
Heute Nacht

925+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

4+
Ein wahrer Mann

4+
Frei und gelassen

4+
Optimismus ist die Devise

4+
Unikat

4+
Die Besserwisser

4+
Die Glotze

3+
Kirche, Glaube usw

3+
Weg eines Flüchtlings

3+
Mein Kater

3+
Zarter Wortstrauß


- Gedichte Jahr

6+
Verletzlichkeit und Schmer...

4+
Die Traumtänzerin

4+
Eine schöne Zeit

4+
Eduard, ach Eduard

4+
Wehmut macht sich breit

4+
Recht geben

4+
Leise Melodien

4+
Im Hühnerstall

4+
Nachtgebet

4+
Pessimismus tut nicht gut


Neusten Kommentare

bei "Rosmarie"

bei "Zufriedenheit"

bei "Trend Eis-Baden"

bei "Rosmarie"

bei "Traumsprache"

bei "Zufriedenheit"

bei "Das Leben geht weiter..."

bei "Die kleine Zecke"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Meere Familie Spiel Mauer Fischer Farben Kind Fliege Feuer Farbenpracht Ruhe Tier Freundschaft Feuerwerk Freunde Freundin Fernsehen Feen Flasche Fasching Kinderlachen Flucht Feder Sage Fenster Meer Kerzenschein Mäusejagd Kirche Floh Fest Kinder Kerzen Firma Fehler Flirt Fee Februar Kindheit Kinderheim