Natur und Jahreszeiten



Herbstsymphonie

 

Vögel zwitschern in den Bäumen,
die Sonne wärmt noch ihr Gefieder,
bald schon ziehen sie `gen Süden,
weil der Herbst reckt seine Glieder.

Malt in bunten Farben
Blätter an in rot und gelb,
mit den ersten kalten Winden,
werden sie dann oftmals welk.

Im Winde dann die Blätter treiben,
müde sich die Äste neigen,
die Natur die Farbe verliert,
weil die Zeit die Fäden zieht.

Gelesen: 33   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Schreiben ist schon lange eine Leidenschaft von mir. Inspiriert werde ich vor allem durch die Dinge des täglichen Lebens. Ich lese gern, vor allem dicke Romane, die im Mittelalter spielen. Im Fernsehen sehe ich gern Krimis. Ansonsten koche ich gern, besonders mediterran und orientalisch. Auch Gartenarbeit ist ein Hobby von mir. Tiere mag ich auch, besonders Hunde. Ehrenamtlich habe ich mal eine Kindergruppe geleitet. Gedichte und Literatur interessieren mich sehr.


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



16. September 2020 @ 12:19

Hallo Helga,
Dein Herbstgedicht hab ich gern gelesen. Schon wieder ist ein Jahr vergangen und der Herbst steht vor der Tür, ich freu mich schon auf die bunt gefärbten Bäume.
Dir einen schönen Tag und liebe Grüße Hanni



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1236+
Ein Engel

1011+
Schön, dass es dich gibt

726+
Heute Nacht

706+
Zwei sind notwendig

690+
Die guten Vorsätze

563+
Das Zipperlein

547+
Das verflixte siebte Jahr

468+
Der Fliegenpilz

455+
Das Versprechen

437+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

2+
Bienengedicht

1+
Frühling im Winter

1+
Frühlingstau

1+
Vorfreude


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Natur-Jahreszeiten


Neusten Kommentare

bei "Jeder Pinselstrich soll s"...

bei "Streußelkuchen mit Musik"

Helene P. bei "Streußelkuchen mit Musik"

bei " Ein Märchen aus Kristal"...

bei " Ein Märchen aus Kristal"...

bei "Sich Begehren. Dich Begeh"...

bei "IGELEI"

bei "IGELEI"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Kunst Klimawandel Kröte Kind Leben Lüge Libelle Lachen Lohn Lust Licht Laub Krank Länge Körper Kraft Kinderlachen Kater Leidenschaft Landleben Keller Loslassen Kirche Landwirt Kinderheim Leuchtturm Liebeserklärung Lesen Kuss Liebesengel Kindheit Lebenssturm Klima Laune Kerzen Liebe Luftballon Lyrik Kerzenschein Lied