Natur



Verwelkte Rosen



Der Duft einer Rose wird vom Wind verweht,
ihre zauberhafte Schönheit wie ein Traum vergeht,
an vielen  Sommertagen hat sie uns beglückt,
ihr Charme hat uns begeistert und entzückt.

Aber wie alles im Leben sind ihre Tage gezählt,
ihre Anmut ganz langsam verwelkt und vergeht.
Sie hat ihren vorbestimmten Lebenssinn erreicht,
ihr zarter Duft und ihre Schönheit sind der Beweis.

Die Lebenszeit der Rosen ist wie ein Symbol,
auch unser Leben hat ein Ziel und ein Soll.
Wir sollen in dieser Zeit Freude verströmen,
unsere Begleiter mit Achtung und Liebe verwöhnen.

Der Südwind wird den Duft der Rosen verwehen,
so wird auch unsere Lebenszeit zu Ende gehen.
Nutzen wir gut unser Dasein auf Erden,
dann kann unser Leben ganz sinnvoll werden!

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Pixabay

Gelesen: 161   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2111+
Ein Engel

1809+
Schön, dass es dich gibt

1324+
Zwei sind notwendig

1111+
Heute Nacht

978+
Das Zipperlein

947+
Das verflixte siebte Jahr

807+
Die guten Vorsätze

763+
Der Fliegenpilz

643+
Du bist die Richtige

616+
Das Versprechen


- Gedichte Monat

5+
Waldeinsamkeit

4+
Zwei glückliche Marienkä...

3+
IGELEI

3+
Faszination Schnee

1+
Pur durch die Natur

1+
Streifzug durch die Natur

1+
Wenn ich sehe ...

1+
Ein Schmetterlingstraum

1+
Die Stechmücke


- Gedichte Jahr

5+
Stille ist es jetzt geword...

4+
Ostfriesland

3+
IGELEI

2+
Loreley und Bastei zwei Ed...

1+
Die Seifenblase


Neusten Kommentare

bei "Ich kann es kaum erwarten"...

bei "Krümels Tagesentscheidun"...

bei "Krümels Tagesentscheidun"...

bei "Vaters altes Tagebuch"

bei "Vaters altes Tagebuch"

bei "Krümels Tagesentscheidun"...

bei "Vaters altes Tagebuch"

bei "Marina"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Prinz Puppe Kröte Genuss Schafe Schmetterling Geburtstag Gedanken Garten Schmetterlinge Schicksal Geist Ratte Geister Raben Rache Politik Frühling Gefühl Fußball schön Futter Schneemann Geld Gold Gedicht Ruhe Loslassen Schnee Schlaf Pracht Gefühle Hampelmann Gegenwehr Schöne Gedanke Schmerz Schneeflocken Sage Gebet