Natur



DAS MEER



*Das Meer*

 

Jedes Jahr bei kaltem Wetter

kommt die Sehnsucht wieder auf.

Denkt man sich, es wäre netter,

wenn ich mir ein Ticket kauf

hin zum Meer, dem großen, weiten.

Hose ausziehen ganz keck,

um am Sandstrand dann am breiten

die Zehen ins warme Wasser streck.

 

Eine Runde schwimmen gehen,

darauf im seichten Ozean,

und nach den bunten Vögeln sehn

unter der Palme liegend dann,

tut dem Gemüt ganz einfach gut.

Hab immer schon vom Meer geschwärmt;

brauch nicht einmal der Sonne Glut,

schon der Gedanke daran wärmt!

 

Nachdem ich durch die Wellen pflüg,

trink ich ein Bierchen dann und wann.

Und in der Hängematte lieg

ich beim Sonnenuntergang.

Nichts hält ständig mich auf Trab

und raubt mehr meine Energie.

Da werfe ich den Ballast ab,

lade neu die Batterie.

  

In den Wogen bin ich leicht,

das weiß jeder, der mich kennt.

Egal ob Tiefe oder seicht:

Wasser ist mein Element!

Ob oben drauf oder ganz drin,

beim Schnorcheln oder aber Tauchen

ziehts mich zu den Fischen hin;

fast als würde ich sie brauchen…

 

In den Sand mit bloßen Füßen

mancher seinen Namen schreibt.

Kann das Leben voll genießen

in der Zeit, die mir dort bleibt.

Und neigt der Urlaub sich dem Ende,

zehr ich lange noch davon.

Denk ans Meer und an die Strände…

Freu mich aufs Wiederkommen schon!



             Der Poet  (11/17)



Bild: Chris Peter

 

Gelesen: 352   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Chris Peter (aka *DerPoet*)

geb. 1965 im steirischen Feldbach, lebt in Graz (Österreich)

Freier Autor, schreibt seit seinem 18. Geburtstag Poesie und Gedichte,
hauptsächlich zu den Bereichen Liebe & Beziehungen, aber auch zu sozialkritischen Themen und dem aktuellen Zeitgeist, meist in klassischer Gedicht- und Reimform.

Literarische Vorbilder: Christian Morgenstern, Wilhelm Busch, Joachim Ringelnatz

2. Platz in der Kategorie "Kunst & Literatur" im Februar 2017 bei Besucher-Award.de
mit der Facebook-Seite: http://www.facebook.com/PeterDerPoet

https://www.amazon.de/Chris-Peter/e/B0725H1B45/

Als Audiostream:




ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1553+
Schön, dass es dich gibt

1418+
Ein Engel

1091+
Zwei sind notwendig

844+
Deutsche Sprache

795+
Heute Nacht

781+
Das verflixte siebte Jahr

766+
Ein wahrer Freund

676+
Das Versprechen

605+
Der Fliegenpilz

576+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

5+
Am Meer

5+
Die Stechmücke

4+
Lass´ sie wachsen

3+
Die Letzten werden die Ers...

2+
Zauberhafter Goldlack

2+
Mein lieber Schwan

2+
Das Lied der Mönchsgrasm...

2+
Die Erhabenheit des Wasser...

2+
Infiziertes Naturell

1+
Der kleine Spatz


- Gedichte Jahr

5+
Stille ist es jetzt geword...

4+
Ostfriesland

4+
Nacht-Meer

3+
IGELEI

2+
Loreley und Bastei zwei Ed...

2+
Die Erhabenheit des Wasser...

2+
Infiziertes Naturell

1+
Meine Freundin

1+
Die Seifenblase

1+
Die Rückkehr der Wölfe


Neusten Kommentare

bei "Ein Lächeln"

bei "Vorbei für immer"

bei "Ein Lächeln"

bei "Ein Lächeln"

bei "Ist das Leben ein Geschen"...

bei "Ist das Leben ein Geschen"...

bei "Ist das Leben ein Geschen"...

bei "Vorbei für immer"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Klima Klimawandel Jahreszeiten Kinderheim Kuss Krank Landwirt Laune Libelle Liebesengel Laub Kumpel Lied Kummer Körper Liebe und Karsamstag Landleben Kinder Keller Licht Karneval Kröte Kinderlachen Krebs Lesen Länge Kälte Leidenschaft Kindheit Lachen Kirche Kunst Kerzen Leben Krieg Kampf Kind Leuchtturm