Natur



Blumen vom Feld



Den Blumenladen werde ich meiden,
ich radele zum Blumenfeld.
Dann weiß ich, dass die Blüte,
noch viele Tage hält.

Aus Lilien, Astern und Dahlien
binde ich mir einen Straus.
Auch die großen Sonnenblumen,
sehen verlockend aus.

So manches kleine Bienchen,
umschwirrt die Blütenpracht.
Da hat der nette Landwirt
an Mensch und Tier gedacht.

 

 Aquarell: Gudun Nagel-Wiemer

 

Gelesen: 124   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 600 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wer die Geschichte von Eduard verfolgen möchte, ist hier genau richtig. Inzwischen umfasst die Geschichte über 40 Teile.
Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.

Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





5 KOMMENTARE



19. August 2020 @ 20:51

Hanni und Helga, danke für die netten Kommentare und für das Herzchen, Hanni. Wir können uns nicht über Regen beklagen, alles wächst und gedeiht prächtig.
Auf den umliegenden Feldern gibt es Blumen zum selbst schneiden. Eine Sonnenblume kostet 80 Cent. Ob jeder etwas in die Kasse steckt bezweifle ich, aber es muss sich für den Landwirt lohnen, denn er macht es seit vielen Jahren. Die Astern lösen jetzt die Lilien ab und die Bienen tummeln sich seit Wochen zwischen der Blütenpracht.


19. August 2020 @ 18:27

Hallo Gudrun, bei uns sind alle Felder schon abgeerntet. Außer Stoppeln, findet man nichts mehr. Die Pracht der Mohn- und Kornblumen ist vorbei. Und ausgesprochene Blumenwiesen haben nur einige naturverbundene Gartenbesitzer. Im übrigen würde ich die Blumen lieber den Insekten überlassen. Die könnens gebrauchen. Wobei ich sagen muss, dass so ein Feldblumenstrauß schon ein besonderes Flair versprüht. Dass sich die Blüten allerdings, wie in Deinem ersten Vers beschrieben, länger halten, wage ich zu bezweifeln. Aber im Gedicht ist ja alles möglich :) . LG Helga


19. August 2020 @ 13:30

Hallo Gudrun,
bei uns sieht die Blütenpracht auf den Blumenfeldern ziemlich trostlos aus, Hitze und Trockenheit haben die Blumen verdursten lassen. Schön, daß Du trotzdem einen Strauß binden konntest.
Dir einen schönen Tag! Liebe Grüße Hanni


18. August 2020 @ 10:06

Hallo Gudrun!
Wieder ein sehr schönes Gedicht von dir.
LG
Ewald


19. August 2020 @ 08:18

Danke, Ewald. Schön wieder etwas von dir zu hören und zu lesen. LG Gudrun



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3229+
Schön, dass es dich gibt

3224+
Das Versprechen

2627+
Ein Engel

1958+
Für eine schöne Frau

1850+
Zwei sind notwendig

1726+
Der Fliegenpilz

1566+
Das verflixte siebte Jahr

1303+
Die Kartoffel

1297+
Zauberhafte Sonnenblumen

1124+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

3+
Radtour durch den Spätsom...

3+
Der kleine Bläuling

2+
Madeira - Insel für die S...

2+
Ruhezone

2+
Der Garten - mein Paradies

2+
Sonnenuntergang auf Borkum...

2+
Wellenregen

2+
Blumenpracht in allen Farb...

1+
Vollmond und Silberwolken

1+
Das fleißige Bienchen


- Gedichte Jahr

4+
Der Schein trügt

3+
Gottes Hand?

3+
Kleines Gedicht über den ...

2+
Ruhezone

2+
Sicher durch die Nacht

2+
Ein freches Früchtchen

2+
Mit oder ohne Regenschirm

1+
Mitten ins Herz

1+
Wolf trifft Kettenhund

1+
Auf dem Hamburger Fischmar...


Neusten Kommentare

bei "Den Samstag versüßen"

bei "SEELISCHE - HERBST - KOSM"...

bei "Irrtümer"

bei "Den Samstag versüßen"

bei "Ich steh` im Regen"

bei "Die Hiobs-Botschaft ...."

bei "Ich steh` im Regen"

bei "Mistwetter"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Jahreswechsel Jahreszeiten Sommernacht Klimawandel Krieg Leben Landleben Kuss Lärm Lebensfreude Kunst Kreativität Kalt Krank jung Kalender Jäger Lesen Kröte Lebensreise Leuchtturm Laub Leidenschaft Kraft Karsamstag Kumpel Königin Kummer Lebenssturm Landwirt Jahr Krimi Jahre Krebs Libelle Lachen Laune Leid Körper Länge