Sonstige Gedichte



Alt werden ist nichts für Feiglinge



Sie sind so glücklich und entschlossen,
freuen sich auf jeden Morgen.
Jeder Tag wird jetzt genossen,
doch manchmal machen sie sich Sorgen.

Sie nehmen jede Reise wahr,
mit dem Bus und mit der Bahn.
Im Kopf sind beide noch recht klar,
doch das Reisen strengt schon an.

Sie müssen nicht dem Glück nachjagen,
und sich täglich etwas beweisen,
können friedvoll umgehen mit den Tagen
und ganz in Ruhe greisen.

Ich weiß, dass sie ihre Wehwehchen hegen,
sich gern beim Arzt die Zeit vertreiben.
Die guten, alten Freundschaften pflegen
und gern noch Briefe schreiben.

Man trifft sich oft im Treppenhaus,
dann nehme ich mir auch Zeit.
Sie schütten mir ihr Herz gern aus
und klagen über Einsamkeit.

Viele Freunde sind schon gegangen,
- die Tochter lebt in Amerika.
Ich spüre, dass sie um ihre Zukunft bangen,
denn es ist niemand für sie da.

Gelesen: 78   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
auf dieser Seite könnt ihr über 200 Gedichte von mir lesen. Geschehnisse und Beobachtungen aus dem Alltag, Urlaubserinnerungen und Denkanstöße. Ich freue mich
über hilfreiche Kommentare und faire Bewertungen.

Besucht mich einmal auf meiner Homepage.

Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



07. Oktober 2018 @ 18:07

Liebe Gudrun, da hast Du ein einfühlsames Gedicht übers Altwerden geschrieben. Ja, man muß wirklich das Beste draus machen und jeden Tag, an dem es einem gut geht, genießen. Zum Glück wissen wir alle nicht, was uns im hohen Alter erwartet. Also, nützen wir jeden einzelnen Tag. Liebe Grüße Hanni


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1092+
Ein Engel

865+
Schön, dass es dich gibt

804+
Heute Nacht

712+
Zwei sind notwendig

610+
Das verflixte siebte Jahr

541+
Der Fliegenpilz

466+
Die guten Vorsätze

453+
Du bist die Richtige

376+
Ehefrau ist zur REHA

365+
Weihnachten wie `s früher...


- Gedichte Monat

4+
Zwei schräge Vögel

4+
Edelgart und Eberhard

4+
Essen Ma(h)l Anders?

4+
Wo die Kakteen blühen

3+
Vieles verloren

3+
Ein Morgenmuffel

2+
Gute Vorsätze

2+
Helau, wir feiern Karneval

2+
Was ist Wahrheit

2+
Die starken Männer


- Gedichte Jahr

5+
Wo die Kakteen blühen

4+
Zwei schräge Vögel

4+
Edelgart und Eberhard

4+
Essen Ma(h)l Anders?

4+
Der Straßenmusikant

4+
Ihr treuester Freund

3+
Vieles verloren

3+
Ein Morgenmuffel

3+
Vom Bitten und Bieten

2+
Gute Vorsätze


Neusten Kommentare

bei "Ein Frosch macht Karriere"

bei "Karneval ist nicht mein D"...

bei "Ein Frosch macht Karriere"

bei "Karneval ist nicht mein D"...

bei "Ein Frosch macht Karriere"

bei "Karneval ist nicht mein D"...

bei "Abrüstung"

bei "Glück "


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Frühling Frost Laub Kinderlachen Sommer Freund Frage Sonne Flasche Körper Nebel Frauen Fischer Neubeginn Frieden Friede Senioren Sehnsucht Fragen Obdachlos Gebet Natur Geburtstag Neujahr Freundin Freude Sonnenglanz Neid Gedanken Floh Sex Sommernacht Fußball Frau Kinderheim Königin Freiheit Kinder Garten Sonnenlicht