Sonstige Gedichte



Der Schrei

Du möchtest fahren, aus der Haut,
weil alles nur noch Nerven raubt,
im Stress gefangen, eingeengt.
nur Pflichtgefühl den Alltag lenkt.

Fahr in den Wald, versuch zu schrein,
im Wald ist man für sich, allein.
da ist kein Mensch, ist alles still
da darf man schreien, wie man will.

Der Schrei muß tief von Innen kommen
fühlst du dich dabei auch benommen.
Fang an zu schreien,schrei noch mehr.
wer schreien kann, der schreit sich leer.

So laut, so kräftig wie man kann.
schrei alles raus und es fliesst dann,
als gute Energie zurück,
befreit die Seele, klärt den Blick.

Wer es probiert hat fühlt sich gut,
es ab und an dann wieder tut.
Ein Schrei aus tiefstem Herzen schafft,
das man befreit von aller Last.


tocoho
Berlin 2019

Gelesen: 69   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





5 KOMMENTARE



21. Dezember 2019 @ 15:28

Liebe lljana,
es geht wohl jedem so, daß er ab und zu gern aus der Haut fahren würde. Da kann so ein lauter Schrei richtig befreiend sein. Das kann ich gut nachvollziehen.
Dir ein schönes friedliches Wochenende und liebe Grüße Hanni


20. Dezember 2019 @ 22:37

vielen lieben dank . fehler sogleich behöben LG :)


20. Dezember 2019 @ 20:30

Man möchte fahren aus der Haut


21. Dezember 2019 @ 12:41

Der Schrei war laut,der Wald ist leer,
jetzt hat er keine Blätter mehr.
Die Tiere flüchten in die Stadt,
die Jagdwurst keine Pelle hat.


20. Dezember 2019 @ 20:31

Was ist los.
Hast du Druck?



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3339+
Ein Engel

3020+
Schön, dass es dich gibt

2964+
Weihnachten wie `s früher...

1987+
Zwei sind notwendig

1271+
Wahre Freunde

1223+
Das Versprechen

1182+
Ein Wichtel-Gedicht

1179+
Der Fliegenpilz

1110+
Heute Nacht

1061+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

7+
Magische Momente

4+
Gruß an alle in diesem Fo...

3+
Ein Brief

3+
Blitzeis

3+
Bewerbungsgespräch

3+
Blick von oben

3+
Der Schrei

3+
So wie ein Halm im Wind

3+
Schicksal

2+
Land Tirol


- Gedichte Jahr

8+
Die Lebensuhr tickt

6+
Teil 1 Unsichtbar

6+
Künstler sein

6+
Der Grübler

5+
V E R G E S S E N

5+
Süßes Nichtstun

5+
Abendgewitter

5+
Wie die Uhr tickt

5+
Stiefkind

5+
Männer verstehen es zu le...


Neusten Kommentare

bei "Ein Tummelplatz"

bei "Schöne Erinnerungen"

bei "Obdachlos"

bei "Ein Tummelplatz"

bei "Obdachlos"

bei "Ein Tummelplatz"

bei "Obdachlos"

bei "Obdachlos"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Krieg Treue Start Keller Landleben Lied Leben Kröte Licht Lohn Lebenssturm Kuss Königin Kunst Klima Klimawandel Kind Kampf Länge Kummer Karneval Liebe Kinderheim Kumpel Kerzenschein Laune Leuchtturm Laub Krimi Lesen Kinder Landwirt Kinderlachen Lachen Karsamstag Leidenschaft Liebesengel Luftballon Kater Libelle