Natur



Ein Tag im August

Heute war ich fleißig im heimischen Garten, hantierte in Handschuhen mit Hacke und Spaten. Nun verweile ich unter den üppigen Bäumen und nutze die Zeit um ein wenig zu träumen. Ich genieße den Augenblick und lasse mich treiben, lausche den Geräuschen, möchte die Vielfalt beschreiben. Das Brummen der Fliegen, das Zwitschern der Meise, Jungvögel zirpen auf fordernde Weise. Im Buschwerk höre ich Flügelschlagen inmitten der Blätter. Ein Mückenschwarm tanzt durch das herrliche Wetter. Der Wasserfall plätschert und lädt ein zum Bade, manch Vogel kühlt sich im Wasser die Wade. Ein Schmetterling lässt sich auf der Herbstaster nieder und fliegt munter weiter, - zum Sommerflieder. Libellen fliegen vorbei, in den prächtigsten Farben, aus dem Farbtopf des Schöpfers, - welch´ Gottesgaben. Ein Tag im August, Gedanken gehen auf die Reise, Ich erfreue mich an der Natur, - ganz auf meine Weise.

Gelesen: 130   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 300 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.



Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



30. August 2019 @ 19:33

Super!!
Liebe Grüsse
Chris



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

929+
Ein Engel

689+
Schön, dass es dich gibt

585+
Heute Nacht

550+
Zwei sind notwendig

529+
Die guten Vorsätze

445+
Das verflixte siebte Jahr

371+
Der Fliegenpilz

367+
Das Zipperlein

342+
Du bist die Richtige

279+
Ehefrau ist zur REHA


- Gedichte Monat

6+
Die Seifenblase

5+
Stille ist es jetzt geword...

3+
Eisillusionen

3+
Eissterne

2+
Ostfriesland

2+
Loreley und Bastei zwei Ed...

1+
Vollmondnacht und Meer

1+
Verwelkte Rosen

1+
Das verfallene Kloster

1+
Der kleine Garten


- Gedichte Jahr

5+
Stille ist es jetzt geword...

2+
Ostfriesland

2+
Loreley und Bastei zwei Ed...


Neusten Kommentare

bei "Ein Spiel der Zeit"

bei "Es hat nichts zu bedeuten"...

bei "Abnehmen"

bei "Alte Liebe rostet nicht"

bei "Männer verstehen es zu l"...

bei "Männer verstehen es zu l"...

bei "Abnehmen"

bei "Männer verstehen es zu l"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Raben Haar Ruhe Frosch Gefühl Schnee Garten Geburtstag Schmetterling Schneeflocken Gedanke Gegenwehr Gott Schafe Ratte Realität Prinz Schönheit Gedicht Schneemann Weihnachten Schmetterlinge Frühling Geist Pracht Gedanken Geld Schlaf schön Futter Hampelmann Schicksal Puppe Gefühle Geister Gebet Fußball Schöne Sage Schmerz