Natur



IGELEI



*Igelei*

 

Ein Igel und  ‘ne Igelin,

die gaben sich der Liebe hin.

Mit Rücksicht schritten sie zur Tat,

damit dann keiner Schmerzen hat.

 

Sie küssten sich beim Liebesspiel,

jedoch mit kuscheln ging nicht viel.

Doch waren sie glücklich und verliebt,

sodass es Igelnachwuchs gibt!

 

So wuselten alsbald schon hier

zwei Babies von dem Igeltier.

Genauso stachelig und spitz

wie deren Eltern - ohne Witz!

 

Die Familie war komplett,

so liegen sie im Igelbett.

Jetzt kuscheln vier, damit’s nicht sticht,

ihr ahnt es sicher - vorsichtig!  ?

 

       (DerPoet  07/19)



Foto: Pixabay


 

Gelesen: 43   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Chris Peter (aka *DerPoet*)

geb. 1965 im steirischen Feldbach, lebt in Graz (Österreich)

Freier Autor, schreibt seit seinem 18. Geburtstag Poesie und Gedichte,
hauptsächlich zu den Bereichen Liebe & Beziehungen, aber auch zu sozialkritischen Themen und dem aktuellen Zeitgeist, meist in klassischer Gedicht- und Reimform.

Literarische Vorbilder: Christian Morgenstern, Wilhelm Busch, Joachim Ringelnatz

2. Platz in der Kategorie "Kunst & Literatur" im Februar 2017 bei Besucher-Award.de
mit der Facebook-Seite: http://www.facebook.com/PeterDerPoet

https://www.amazon.de/Chris-Peter/e/B0725H1B45/

Als Audiostream:




ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



17. Februar 2020 @ 10:22

Hallo Chris,
Dein Gedicht hab ich gern gelesen. Gestern hab ich im Garten einen Igel entdeckt. Er ist leider wegen dem warmen Wetter viel zu früh aus dem Winterschlaf aufgewacht, Futter (Schnecken und Insekten) wird er jetzt noch nicht finden, ich hab ihm Igelfutter hingestellt. Die ganze Natur ist durcheinander, das Wetter spielt verrückt.
Einen schönen Tag und liebe Grüße nach Graz Hanni


15. Februar 2020 @ 20:42

Sehr sehr gut,finde ich.



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1483+
Schön, dass es dich gibt

1351+
Ein Engel

1035+
Zwei sind notwendig

824+
Deutsche Sprache

768+
Das verflixte siebte Jahr

766+
Heute Nacht

735+
Ein wahrer Freund

641+
Das Versprechen

588+
Der Fliegenpilz

521+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

5+
Am Meer

5+
Die Stechmücke

4+
Lass´ sie wachsen

3+
Die Letzten werden die Ers...

2+
Zauberhafter Goldlack

2+
Mein lieber Schwan

2+
Das Lied der Mönchsgrasm...

2+
Die Erhabenheit des Wasser...

1+
Der kleine Spatz

1+
Ein Mondgedicht


- Gedichte Jahr

5+
Stille ist es jetzt geword...

4+
Ostfriesland

4+
Nacht-Meer

3+
IGELEI

2+
Loreley und Bastei zwei Ed...

2+
Die Erhabenheit des Wasser...

1+
Meine Freundin

1+
Die Seifenblase

1+
Die Rückkehr der Wölfe


Neusten Kommentare

bei "Vielleicht, vielleicht au"...

bei "Vielleicht, vielleicht au"...

bei "Vielleicht, vielleicht au"...

bei "Zeit der Besinnung"

bei "Vielleicht, vielleicht au"...

bei "Schildkröte"

bei "Du weißt, ich schreibe k"...

bei "Die Herkunft von Bedeutun"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Prinz Haar Frosch Ruhe Geist Schlaf Geburtstag Gedicht Garten Fußball Gedichte Geiz Rache Gelassenheit putzen Raben Regen Frühling Gegenwehr Schmerz Frost Schicksal Schmetterlinge Geld Schneemann Gefühl Gebet Gefühle Frühstück Gedanken Politik Sage Pracht Geister Schnee Schafe Futter Schmetterling Watt Rücksicht