Natur



Das tägliche Morgenkonzert



Die Raben erwachen wie immer
beim ersten hellen Schimmer.
Ziemlich lautstark krächzen sie,
eröffnen als erste die Morgensinfonie.

Auch das Rotkehlchen fängt  früh an,
ihre Stimme gleicht einem Koloratursopran,
ihr tirilieren hört sich bezaubernd an.

Als nächstes schmettern die Meisen
ihre unverwechselbaren melodischen Weisen.
Die Meisenschar stürmt das Futterhaus
zum ersten köstlichen Frühstücksschmaus.

Auch die schwarzen Amseln sind aufgewacht
und haben beim Ständchen mitgemacht.
Auf dem First unseres Hauses sitzen sie,
in höchsten Tönen flöten sie ihre Melodie.

Auch Spatzen und Buchfinken stimmen ein,
Spatzen tschilpen, der Buchfink klingt rein.
So hat jeder Vogel seine eigene Melodie,
dadurch ertönt eine herrliche Sinfonie.

Jetzt erscheint der Eichelhäher auf dem Plan
und fängt ganz lautstark zu keckern an.
Er landet im Futter mitten im Vogelhaus,
die Singvögel nehmen erschrocken Reißaus.

Ich brauch keinen Wecker oder Radio,
das Vogelkonzert weckt mich sowieso.
Hoffentlich wird’s noch lange Vögel geben,
ihr Gesang bereichert unser Leben.

Durch Chemie gibt’s kaum Insekten mehr,
die Vögel finden fast keine Nahrung mehr.
Wollen wir in so einer Welt leben?
Ohne Singvögel wird uns Totenstille umgeben!

Hannelore Knödler Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Pixabay

Gelesen: 113   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





4 KOMMENTARE



07. November 2020 @ 11:16

Hallo Gudrun,
vielen herzlichen Dank für Dein Herzchen. Es zeigt mir, daß auch Du den herrlichen Gesang unserer Singvögel liebst, noch ein heiles Stück Natur, aber leider gibt es immer weniger Singvögel.
Dir ein sonniges Wochenende und bleib gesund! Liebe Grüße Hanni


06. November 2020 @ 11:10

Hallo Christian,
danke für Deinen Kommentar. Schön, daß Du mein Gedicht zur Kenntnis genommen hast. Gildo ist ein schlechter Ersatz für den Gesang unserer Singvögel !!
Hanni


06. November 2020 @ 11:02

Hallo Helga und Ingrid,
vielen herzlichen Dank für Eure Herzchen! Freut mich, daß ihr mein Vogelgedicht gern gelesen habt. Was wäre die Welt ohne den Gesang der Vögel, ein richtig trauriger Ort. Im Garten haben wir eine immer gut gefüllte Futterstation, die Vögel bedanken sich bei uns mit ihrem wunderschönen Gesang.
Euch Beiden ein sonniges Wochenende! Liebe Grüße Hanni


05. November 2020 @ 18:15

Gildo wird dann für und trällern



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3004+
Ein Engel

2995+
Schön, dass es dich gibt

1883+
Für eine schöne Frau

1806+
Zwei sind notwendig

1641+
Heute Nacht

1609+
Das Versprechen

1358+
Das verflixte siebte Jahr

1353+
Das Zipperlein

1318+
Die guten Vorsätze

1160+
KATZEN


- Gedichte Monat

5+
Waldeinsamkeit

4+
Nacht-Meer

4+
Zwei glückliche Marienkä...

3+
IGELEI

3+
Faszination Schnee

2+
Sicher durch die Nacht

2+
Die Rückkehr bunter Farbe...

1+
Streifzug durch die Natur

1+
Schlaue Rabenvögel

1+
Wenn ich sehe ...


- Gedichte Jahr

2+
Ein Blumenblatt

1+
Die Lahnbrücke bei Runkel

1+
weiße Flocken


Neusten Kommentare

bei "SO UNPERFEKT - PERFEKT"

bei "Jener Frühling"

bei "SO UNPERFEKT - PERFEKT"

bei "Jener Frühling"

bei "Jener Frühling"

bei "Auf dem Standesamt"

bei "D(d)ichter Nebel"

bei "Auf dem Standesamt"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Jäger Phantasie Rache Erfolg Jack Leid Ewigkeit Faden Falten Internet Lesen Pfau Familie Leidenschaft Pflanzen Erotik Erkenntnis Jahreswechsel Petrus Erinnerung Erde Falter Jahreszeiten Pferd Pflanze Jagd Falle Irrsinn Lebenssturm Party Philosophie Pfad Erlebnis Essen Jahre Leuchtturm Erwachen Enttäuschung Jahr Paris