Natur und Jahreszeiten



Frühling im Winter





Am Jahresanfang mitten im Januar
ist schon jetzt der Frühling da.
Die Sonne strahlt vom Himmel nieder,
Vögel flöten lautstark ihre Lieder.

Das Wetter spielt komplett verrückt,
Menschen wundern sich, sind entzückt.
Doch geht die Temperatur weiter rauf,
wagen sich bald die Schneeglöckchen raus.

Der Jahreszeiten-Rhythmus ist gestört,
die Natur sich intensiv dagegen wehrt.
Sie ist im Winter auf Kälte eingestellt,
das war immer normal auf der Welt.
Auch für Menschen, Tiere und Pflanzen,
ist der Klimawandel schädlich, im ganzen.

Genießen wir trotzdem die warmen Tage,
der Winter wird uns bestimmt noch plagen.
Er kehrt zurück mit Kälte, Schnee und Eis,
dann ist alles wieder im richtigen Gleis.

Dafür wird die Natur richtig dankbar sein,
 für unsere Gesundheit wird es das Beste sein.
Mensch und Natur brauchen die Ruhephase,
um Kraft zu schöpfen für kommende Tage.

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Pixabay

Gelesen: 111   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





8 KOMMENTARE



23. Januar 2020 @ 12:56

Hallo Christian,
danke für Deine guten Wünsche und für Dein dickes Lob. Ich hab ganz viele lustige Gedichte im Jahr 2018 ziemlich weit vorn am Anfang meiner Gedichtesammlung eingestellt. Wenn Du Zeit und Lust hast, lies doch mal ein paar davon als Kostprobe. Vielleicht hast Du Spaß dran!
Dir einen nicht zu anstrengenden Arbeitstag. Liebe Grüße Hanni


23. Januar 2020 @ 18:17

Hallo Hanni,doch,war ein Tag wo man sich durch beißen musste.
Ich werde mir die Dinger durchlesen.
Danke und noch einen schönen Abend für Dich.
Herzlichst
Christian


22. Januar 2020 @ 11:52

Hallo Pally,
herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Du hast recht, milde Winter hats immer mal gegeben. Aber dieses Jahr ist es besonders extrem. Schon seit 14 Tagen ist es hier in Süddeutschland so mild wie im Frühling, fast täglich scheint die Sonne und die Temperatur klettert bis auf 15 Grad, nur nachts sind ein paar Minusgrade. Mit Normalität hat das nix mehr zu tun.
Dir einen schönen Tag und liebe Grüße Hanni


22. Januar 2020 @ 11:40

Hallo Christian,
vielen Dank für Deinen Kommentar. Das Jahr hat bei mir nicht besonders lustig angefangen. Mehrere Krankheiten haben mich erwischt und dazu noch private Probleme. Jetzt gehts zum Glück wieder aufwärts!
Viel Spaß bei der Arbeit! Liebe Grüße Hanni


22. Januar 2020 @ 18:36

Hanni,tut mir leid.
Ich wünsche Dir nur gutes.
Liebe Grüße für Dich.
Christian
ps. bist halt ne Dame mit Klasse.


22. Januar 2020 @ 11:33

Hallo Gudrun,
herzlichen Dank für Dein Herzchen.
Dir einen schönen Tag und liebe Grüße Hanni


21. Januar 2020 @ 20:34

Hanni,bitte dichte mal wieder was lustiges. Bitte.
Schönen Abend
Christian


21. Januar 2020 @ 20:30

Hallo Hanni, ein passendes Gedicht zu dieser Jahreszeit. Mir wäre es auch lieber, wenn es konstant winterkalt wäre, und es nicht immer dieses auf und ab der Temperaturen gäbe. Das würde nicht nur der Natur sondern auch unserer Gesundheit zuträglicher sein. Da ich schon seit Jahren die Tagestemperatur notiere ( nur für mich privat!), habe ich festgestellt, dass es schon etliche milde Winter in der Vergangenheit gab. Man hats nur wieder verdrängt! Schönen Abend, pally





SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2369+
Schön, dass es dich gibt

2162+
Ein Engel

1893+
Das Versprechen

1494+
Zwei sind notwendig

1080+
Das verflixte siebte Jahr

1054+
Der Fliegenpilz

945+
Die Kartoffel

870+
Für eine schöne Frau

798+
Ode an die Freundschaft

768+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

2+
Herbstsymphonie

1+
Januar

1+
Mondfinsternis


- Gedichte Jahr

4+
Morgenstunde

4+
Der Sommer meint es viel z...

3+
Es funkeln hell die Sterne

3+
Sturmgebrus, die Wellen to...

3+
Der Sommer

2+
Herbstsymphonie

2+
Die Nordsee in Dangast

1+
Frühling im Winter

1+
Frühlingstau

1+
Wespenzeit


Neusten Kommentare

bei "Weihnachtswunsch"

bei "Weihnachtswunsch"

bei "Wie ein Kieselstein..."

bei "Du hast mein Leben bereic"...

bei "Der bunte Herbst ist da"

bei "Novembernebelwald"

bei "Novembernebelwald"

bei "Verschwinde"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Kater Sage Freundschaft Mit Miss Firma Schmetterling Flirt Schmetterlinge Schnee Floh Kinderheim Moment Frage Frühstück Frühling Schein Fest Fluss Feuerwerk Fernsehen Kirche Schneemann Fragen Schöne Kindheit Flasche Flucht Schneeflocken Schmerz Karsamstag Flüsse Fußball Kinderlachen Fenster Fliege Fischer Feuer schön Frau