Natur und Jahreszeiten



Abend am Meer

Wellen in der Abendstille,
sanftes Rauschen am Meeresstrand,
leichter Wind streift die Idylle,
der aus weiter Ferne gesandt.

Zig Meeresschnecken betupfen,
überall den nassweichen Sand,
gespült von Ebben und Fluten,
aus düsteren Tiefen an Land.

Die Sonne verkürzt die Strahlen
und rüstet den Himmel zur Nacht,
hüllt ihn in herrliche Farben,
in ein prachtvolles Schlafgewand.

Ein Tuch von gelb-rosa Seide,
verschwimmend zu Burgunderrot,
bis hin zum purpurnen Kleide,
dann sinkt die Sonne wie ein Boot.

Langsam verfärbt sich das Wasser,
von tiefdunklem Grün in Schwarzblau,
gekrönt mit perlenden Blasen,
tanzt der weiß aufspritzende Schaum.

Dieses Farbenspiel erfahren,
entlockt Ehrfurcht und Dankbarkeit,
kein Künstler kann es so malen,
wie´s die Natur - uns täglich zeigt.

© Horst Rehmann

Gelesen: 33   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



23. März 2023 @ 22:03

Ganz, ganz lieben Dank Helga !!!
LG
H. Rehmann


23. März 2023 @ 20:35

Dein Gedicht löst schon ein wenig Urlaubsgefühle aus, lieber Horst. Ja, die Natur ist schon eine Künstlerin der besonderen Art. So wie sie kann niemand die Farben mischen! LG in Deinen Abend, Helga



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

910+
Ein bisschen Spaß muß se...

781+
Das Versprechen

557+
Zwei glückliche Marienkä...

529+
Urlaubsgruß

454+
Für eine schöne Frau

388+
Rentner haben keine Zeit (...

360+
Frühling

359+
Nur eine Pusteblume

359+
Maiglöckchen

318+
Alles Spargel oder was ?


- Gedichte Monat

3+
Morgenstunde

2+
Maimorgen (Teamwork)

2+
Die Nordsee in Dangast

1+
Ein Blumen Gedicht

1+
Bienengedicht

1+
Dem Mai gebührt ein dreif...

1+
Ein Schmetterlingsgedicht


- Gedichte Jahr

2+
An Tagen wie dieser...

2+
Lange genug 30...

2+
Durch das Jahr

2+
Wir Kinder vom Hof

2+
Verborgenes Leben

1+
Frühling

1+
Nicht mehr lange

1+
Ein Tag im Januar am Meer....

1+
Im Märzen der Bauer...

1+
Alter Freund


Neusten Kommentare

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Trägheit, Faulheit oder "...

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "Endlich ein Maltisch"

bei "......wollt` gern einmal "...

bei "Ein Gedanke über das Los"...

bei "Geld verdirbt den Charakt"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Feuer Feuerwerk Trost Obst Nest Freundin Freiheit Freitag Freude Naturgewalt Freibad Frage Fluss Netz November Firma Obdachlose Flüsse Frauen Freundschaft Natur Freund Neujahr Neubeginn Fernsehen Frei Nebelschwaden Neid Naturgesetz Freizeit Obdachlos Frau Fest Fragen Not Flut Freunde Friede Fenster Nebel