Gedichte Träume & Gedanken



Magischer Mohn

Er war zurück, zur Mohnwiese, gegangen,
wo nur noch vereinzelt rote Blüten hangen,
dabei an die Fee, das Feinsliebchen gedacht,
mit der er sich vergnügte letzte Nacht.
 
Mondlicht-flutend wurde er verführt,
von ihr Feen-feurig, roter Mohn glühte,
heiße Lust, magischen Rausches, verspürt,
bis nur noch Mohnduft über beide sprühte.
 
Berauscht vom Liebesmohn wie noch nie,
in malerisch-schillernder Morgenröte,
sah er dann diesen schwirrenden Kolibri,
mit Klanggesang, gleich einer Zauberflöte.
 
Aber diese schöne Fee war nicht mehr da,
er überlegte noch, was geschehen war,
bezaubernd wild, erschien sie um Mitternacht
hatte blau-leuchtende Falter mitgebracht.
 
Sie sprach kaum, verriet ihren Namen nicht,
war nur Feinsliebchen mit dem Engelsgesicht,
ihr elfenhafter Leib war zart-feminin,
magnetisch-berauscht konnte sie ihn,
in die glimmende Mohnwiese ziehen.
 
Auf ihrem langen Haar lag blauer Glanz,
welcher das diamantene Schwarz betonte,
an der Mohnwiese war sie nackt beim Tanz,
ähnlich ’ner Waldfee, die hier draußen wohnte.
 
Lichtblaue Schmetterlinge flatterten um sie,
dazu wandelte der Mohn zur Feuermagie,
und ihre funkelnd-schimmernden Augen
begannen ihn wild-brausend aufzusaugen.
 
Wie in einer Windhose wirbelte er zu ihr,
wusste nicht wie ihm geschah,
als erfüllte sich, für ihn, ewig-süße Gier,
sein erträumter Feen-Wunsch, wunderbar.

Gelesen: 148   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2171+
Schön, dass es dich gibt

1872+
Ein Engel

1319+
Zwei sind notwendig

1275+
Das Versprechen

1134+
Das verflixte siebte Jahr

889+
Ein leckeres Erdbeerfest

747+
Heute Nacht

692+
Ein wahrer Freund

583+
Deutsche Sprache

565+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

4+
Berauscht vom spanischen T...

2+
DAS LEBEN

1+
Wann lassen wir los?

1+
Glaubensgedicht

1+
Auch Kämpfer brauchen Pau...


- Gedichte Jahr

4+
DAS ALTERN

4+
Wertvolle Gedanken

3+
Gedanken - Traum

3+
PLAGIAT

3+
Es ist ein Jahr vergangen

2+
Die Feder

2+
TRÜBES WETTER

2+
Mein Fluß

2+
Mich kann das nicht berüh...

2+
Das Haus der Kindheit


Neusten Kommentare

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Darf ich bitten?"

bei "Gottes Mühlen....."

bei "Seelenverwandt"

bei "Seelenverwandt"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Kirche Klima Krebs Kerzen Kuss Krimi Länge Laune Libelle Vorsatz Krieg Kumpel Kraft Kummer Königin Körper Krank Kampf Landleben Lied Karneval Licht Kälte Kröte Kinderheim Laub Lesen Landwirt Kinder Leidenschaft Kinderlachen Lachen Kindheit Kunst Karsamstag Leben Liebe Kalender Keller Leuchtturm