Gedichte Träume & Gedanken



Beraterunwesen

 Entscheiden ist Ministern
 fast immer viel zu schwer.
 Jedoch es gibt die Lösung:
 Berater müssen her.

 Millionen und Milliarden
 zahlt man mit leichter Hand.
 Selbst hat man keine Ahnung,
 jedoch regiert das Land.

 Anstatt zurückzutreten,
 weil man es gar nicht kann,
 schafft man sich viele Dutzend
 Beraterfirmen an.

 Die reiben sich die Hände -
 kassier `n im großen Stil .
 Doch was sie dann empfehlen,
 taugt meistens auch nicht viel.

 Anstatt die klügsten Köpfe
 in richt`ger Position,
 sitzen oft Ahnungslose,
 es ist der reinste Hohn.


 

Gelesen: 45   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Als Beamter im Ruhestand vertreibe ich meine Zeit mit Schach, Schwimmen, Radfahren,Malen
und Verseschmiederei.Viel Zeit geht aber bei der Pflege des Gartens drauf.Ich schätze
guten, trocknen Rotwein.Ich stöber gern in den Gedichten von anderen Autoren herum.
Es sind viele gute Poeten auf diesem Forum.


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



04. Februar 2019 @ 13:04

Hallo Ewald,
ich schreib auch ab und zu Problemgedichte. Mit Deinem Gedicht hast Du absolut recht. Kennen sich die Politiker selbst nicht aus, werden sogenannte Beraterfirmen angeheuert, die Unsummen verschlingen. Ob der Rat dann auch noch gut ist, das weiß keiner.
Liebe Grüße Hanni


04. Februar 2019 @ 13:02

Lieber Ewald,
Habe eben Dein Gedicht und den Kommi gelesen..Macht abzugeben ist schwer, das sieht man in Politik und Wirtschaft.
Du musst ja auch nicht nur nett schreiben.Es kann doch auch Ärger sein, den man mal rausbrüllen will.
Bleib Dir treu. LG INGRID


04. Februar 2019 @ 12:20

Danke für dein Herz bei so einem unromantischen Gedicht.
Hanni du schreibst nur schöne Sachen.
Ich besser mich und schreibe oft wieder Schöneres.
LG
Ewald



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2641+
Ein Engel

2284+
Schön, dass es dich gibt

1790+
Weihnachten wie `s früher...

1578+
Zwei sind notwendig

996+
Wahre Freunde

895+
Ein Wichtel-Gedicht

868+
Heute Nacht

828+
Ode an die Freundschaft

799+
Der Fliegenpilz

780+
Das verflixte siebte Jahr


- Gedichte Monat

2+
Des Feuers Glut

2+
Ach lieber Gott, ich bitte...

2+
Erinnerungen

1+
Ein Sinngedicht

1+
Erinnerungen voll Wehmut

1+
Mein schönster Traum

1+
Was ist nur los in dieser ...

1+
Für einen Moment


- Gedichte Jahr

5+
Wurzeln........

4+
Herzklopfen

4+
DIE FEDER

4+
Maria ist ein Mütterchen

4+
Im Zauberwald

4+
Vom Einzeller zum Menschen

4+
Schwarze Gedanken

4+
Klugscheißer

4+
Der Alptraum

3+
Ein Glücksmoment


Neusten Kommentare

bei "Weihnachtsstress"

bei "Weihnachtsstress"

bei "Weihnachtsstress"

bei "Ein Brief"

bei "Die ontologische Neoroman"...

bei "Ein Brief"

bei "Ein Brief"

bei "Maestro"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Hase Puppe Frühling Realität Geist Garten Gedanken Gedicht Gebet Futter Gedichte Schafe Haar Geld Raben Rache Pracht Fußball Gegenwehr Schnee Geschenk Schmetterling schön Sage Politik Gefühle Geburtstag Schlaf Schneeflocken Geschenke Haus Schicksal Prinz Geister Ruhe Gedanke Schmetterlinge Schneemann Schönheit Schmerz