Sonstige Gedichte



Zwei schräge Vögel



Unsere zwei Goldstirnsittiche sind schwul,
na und, wir finden das richtig cool.
Maxi fühlte sich in der Voliere einsam,
dann kam Pauli, jetzt leben die Beiden gemeinsam.

Zuerst haben sie sich aus der Ferne angeschaut,
waren sich fremd, haben sich nicht vertraut.
Plötzlich schliefen sie dicht aneinander geschmiegt,
wir sahen, sie hatten sich richtig verliebt.

Sie kraulen sich ganz zärtlich ihre Köpfchen,
fressen gemeinsam aus dem Futtertöpfchen.
Sie füttern sich manchmal gegenseitig,
gönnen sich alles, sind nicht futterneidisch.

Findet Pauli ein Stück von einem Apfel,
klaut es ihm Maxi direkt aus seinem Schnabel.
Der gutmütige Pauli hat absolut nichts dagegen,
er würde ihm die besten Stücke abgeben.

Sie pflegen gemeinsam ihr buntes Gefieder,
krakeelen zusammen ihre lautstarken „Lieder“.
Man sieht, sie haben meistens tierischen Spaß,
plätschern auch täglich miteinander im Vogelbad.

Der eine schaut, was der andere gerade macht,
das wird sofort kopiert und nachgemacht.
Ab und zu gibt’s wie überall heftigen Streit,
doch der währt meistens nur kurze Zeit.

Es ist ganz wunderschön, zu sehen,
wie die Zwei sich blendend verstehen.
Auch Tiere sind fähig, sich zu lieben,
ihr Leben gemeinsam zu genießen

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg

Gelesen: 119   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





4 KOMMENTARE



08. Februar 2019 @ 10:24

Hallo Ralph,
danke für Deinen Kommentar. Ich freu mich, daß Du mein Gedicht lesenswürdig gefunden hast. Ja, unsere zwei lustigen Sittiche sind wirklich ganz locker drauf und haben richtig viel Spaß zusammen. Auch zwei Hähnchen können sich verlieben und finden das ganz normal.
Ich versuch fit zu bleiben, das gleiche wünsch ich Dir auch und liebe Grüße Hanni Ahoi


07. Februar 2019 @ 19:32

Was manche Leute (Dumpfbacken) haut vom Hocker,
sehn die, im Tierreich, ziemlich locker.

Bleib fit, Hanni.

Ahoi


07. Februar 2019 @ 18:13

Liebe Heike,
danke für Deinen Kommentar, ich hab mich gefreut, nach längerer Zeit wieder mal was von Dir zu hören. Mit unseren zwei Sittichen haben wir sehr viel Spaß. In der Zoohandlung wurden wir beim Kauf gewarnt, weil es zwei Hähnchen sind, könnte es passieren, daß sie sich intensiv bekämpfen. Wir haben das Experiment gewagt und sind sehr glücklich, daß die Zwei sich seit etwa 5 Jahren so gut verstehen. Sie haben sich gesucht und gefunden.
Wenn ich Zeit hab, schau ich mal in Deine neue Homepage rein.
Ich wünsch Dir einen gemütlichen Feierabend und liebe Grüße Hanni


07. Februar 2019 @ 16:27

Hallo Hanni

Ob Männlein sich mögen oder Weiblein oder gemixt - ist doch wurscht ! Hauptsache man hat sich lieb.
Putzig die beiden . Die könnten auch Siegfried und Roy heißen - die beiden sind ja auch schwul .
Ich hab kein Problem damit, nicht bei Tieren und auch nicht bei Menschen und wer damit
Probleme hat der lebt hinterm Mond.
Ich bin im Moment mit meiner Homepage beschäftigt, dass macht mir unheimlich Spaß.
Was Neues fällt mir um s Verplatzen nicht ein und den alten Kram hier rein setzen, das ist mir auch zu blöd.
Ich geb dir mal meine neue Homepageadresse:
https://gereimtundungereimt.jimdofree.com

Bis wiedermal und liebe Grüße Heike




SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

902+
Das Versprechen

897+
Frühling

639+
FRAG MICH NICHT

625+
Ein bisschen Spaß muß se...

594+
Für eine schöne Frau

464+
Zwei glückliche Marienkä...

409+
Urlaubsgruß

335+
Rentner haben keine Zeit (...

227+
Kleine Tiere , große Wund...

215+
Nur eine Pusteblume


- Gedichte Monat

5+
Die letzte Chance

5+
Süßes Nichtstun

5+
Musik ist Magie

5+
Die guten alten Zeiten

5+
Verletzlichkeit und Schmer...

5+
Tiefe Sehnsucht

4+
Mitläufer

4+
Eine Stadt mit Herz

4+
Die Traumtänzerin

4+
Der Fischer aus Santa Mari...


- Gedichte Jahr

6+
Hüftgold

5+
Lennox hat einen Wunsch

5+
Die guten alten Zeiten

5+
Mütze auf und Handschuh a...

5+
In bester Lage

4+
Zu viel...

4+
Der alte Meyer

4+
Verkanntes Genie

4+
Die Erde brennt

3+
Einfach köstlich


Neusten Kommentare

bei "Der Mai ist gekommen II"

bei "Ein Bild für Klaus"

bei "Der freie Blick"

bei "Ein Bild für Klaus"

bei "Tropfen, so weich wie Tr"...

bei "Der Mai ist gekommen II"

bei "Ein Bild für Klaus"

bei "Ein Bild für Klaus"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Feuerwerk Feuerzangenbowle Fenster Obdachlose Nest Freund Frei Freibad Nebelschwaden Naturgewalt Neid Neubeginn Not Neujahr Klopapier Flügel Obdachlos Flugzeug Fragen Freunde Friede Nebel Flüsse Flut Fernsehen Frauen Freitag Frau Freundin Freiheit Fest Frage Feuer Netz Notlage Fluss Freude Naturgesetz Obst Freizeit