Sonstige Gedichte



Alles nur geklaut

Gib Obacht, der Ideenklau
schleicht durch die Straßen unerkannt.
Er hält sich für besonders schlau
und zieht die Beute rasch an Land.

Mit Röntgenblick beäugt er dich
und jeden Winkel dort im Kopf.
Was ihm gefällt, das legt er sich
in seinen großen Vorratstopf.

Die Sammlung wächst und sie gedeiht
für jenen ach so tollen Hecht.
Die Zeit sorgt für Gerechtigkeit
und dann ergeht´s dem Schurken schlecht.

Durch Zufall kommt ans Tageslicht,
dass nichts von alldem ihm gehört.
Obwohl er eifrig widerspricht,
ist nun sein guter Ruf zerstört.

Und die Moral von der Geschicht:
Schmück dich mit fremden Federn nicht,
denn selbst das schönste Vogelkleid
hat nur begrenzte Haltbarkeit ...
© DiAna

Gelesen: 33   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Mehr Selbstverfasstes von mir findet Ihr auf meiner Homepage :-)
Außerdem habt Ihr die Möglichkeit, eins Eurer Gedichte in meinem Autoren-Pub zu veröffentlichen.
Schaut doch mal vorbei, ich freue mich ...


ÄHNLICHE GEDICHTE





4 KOMMENTARE



18. Juli 2018 @ 22:24

Sich inspirieren lassen - okay. Dann mit eigenen Worten einen anderen Text entstehen lassen - okay - kann ich mit leben. Jemanden gut finden - erstrecht okay. Jemandem nacheifern...da wirds schon happig. Und jemanden nachäffen - da wirds gefährlich. Dann kommt meine Keule zum Einsatz))) Mag spaßig klingen - ist es aber nicht, weil man/frau sich dann nämlich nach Kräften und oft über längere, nervraubende Zeit
wehren muß.

Sei gegrüßt, Diana

(habe übrigens ein einziges Mal die Keule rausholen müssen. Und gewonnen, weil betroffene, ganze Textpassagen zum Glück schon veröffentlicht waren und ich somit
wieder Recht herstellen konnte. Wünsche ich echt niemandem, den Stress...)


19. Juli 2018 @ 08:09

Liebe Diana, das was du mitteilen wolltest, hast du hervorragend verpackt. Die Überschrift macht neugierig und man vermutet erst einmal etwas ganz anderes dahinter. Es macht immer Freude deine Gedichte zu lesen. Gruß Gudrun


19. Juli 2018 @ 20:24

Hallo Ralph,

traurig, dass die Ideendiebe meinen, so agieren zu müssen wie in deinem Fall. Ich habe das so auch schon mal erlebt und hoffe, es bleibt bei diesem einen Mal. Eine Wiederholung brauche ich wirklich nicht!

Danke für deinen Kommentar und viele Grüße,
Diana


19. Juli 2018 @ 20:27

Hallo Gudrun,

danke für das dicke Lob. Freut mich sehr!

Grüße,
Diana


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

796+
Schön, dass es dich gibt

663+
Ein Engel

550+
Zwei sind notwendig

531+
Das verflixte siebte Jahr

276+
Das Versprechen

261+
Heute Nacht

253+
Ode an die Freundschaft

205+

204+
Ein wahrer Freund

199+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

4+
Dichter und Schreiber

3+
Ramisa, ein Kind von den K...

3+
In Supermärkten

2+
Mister X,der Mann im Hinte...

2+
In Gedanken bei dir

1+
Hier und Jetzt

1+
Schöne Tage im Leben

1+
Eine wunderschöne Welt .....

1+
Glaub mir


- Gedichte Jahr

7+
Alte Liebe rostet nicht

6+
Philippe erreicht mein Her...

5+
Menschenrecht

5+
Zu spät entdeckt ...

5+
Erbschleicher

4+
Der arme, alte Mann

4+
Ein enttäuschter Dichter

4+
Dichter und Schreiber

4+
Endlich erwachsen

4+
Altersarmut


Neusten Kommentare

bei "Ein Drachen aus Papier"

bei "Der Frau die Ehre geben"

bei "Faltenreich"

bei "Ein Drachen aus Papier"

bei "Faltenreich"

bei "An einen älteren Herrn"

bei "Ein Drachen aus Papier"

bei "Faltenreich"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




spät Spass Wein Hase Garten Schmetterling Geister Schöne Schneeflocken Gewitter Gefühle Schwer Sonnenstrahlen See Spaß Erinnerung Herbst Gott Gedanken Glaube Ruhe Schnee Glühwürmchen Frühling Seelenfeuer Gedichte Geld Gedicht Glück Geist Feuer Gebet Engel Fußball Rückblick schön Schmetterlinge Schicksal Rote Frost