Sonstige Gedichte



Zerstörte Seele


Mein Freund, du schaust so traurig aus,
was hat man nur mit dir gemacht ?
Komm und erzähl, lass es mal raus,
damit dein Antlitz wieder lacht.

Ist es ein brennend tiefer Schmerz,
der dir das Augenleuchten nimmt,
der sich verbirgt in deinem Herz,
in dem zurzeit kein Funke glimmt ?

Ich weiß das deine Seele schreit,
weil deine Jugend grausam war,
und keiner dich vom Leid befreit,
das ist auch mir längst sonnenklar.

Die Mauer, die dich fest umgibt,
wird im Nu zusammenkrachen,
wenn die Person kommt, die dich liebt,
dich betört, mit ihrem Lachen.

Der Trübsinn zieht sich dann zurück,
jauchzen tönt aus deiner Kehle,
vor dir liegt der Weg ins Glück,
geheilt ist die - zerstörte Seele.

© Horst Rehmann

Gelesen: 196   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





8 KOMMENTARE



13. August 2019 @ 19:19

Danke für die positiven Kommentare !!!
LG
H. Rehmann


13. August 2019 @ 17:56

Hallo Horst!
Du kannst auch so, ich staune, sehr gut.
LG
Ewald


13. August 2019 @ 17:05

Hallo Horst,ein sehr gut geschriebenes Gedicht mit soviel Herz und Schmerz.dass einem fast die Tränen kommen.
4 faches Herz von mir.
Allerfreundliche Grüsse
Christian


13. August 2019 @ 15:24

Mensch Horst du kannst auch so.
LG
Ewald


13. August 2019 @ 09:56

Danke Gudrun !!!
LG
H. Rehmann


13. August 2019 @ 08:51

Ein Gedicht, das berührt. Schön geschrieben. LG


12. August 2019 @ 19:13

Herzlichen Dank !!!
LG
H. Rehmann


12. August 2019 @ 17:54

Hallo Horst,
mir gefällt dieses Gedicht besonders gut. Es ist sehr schön tiefgründig.
Liebe Grüße
Nathia



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2694+
Schön, dass es dich gibt

2378+
Das Versprechen

2342+
Ein Engel

1621+
Zwei sind notwendig

1274+
Das verflixte siebte Jahr

1269+
Für eine schöne Frau

1232+
Der Fliegenpilz

1058+
Die Kartoffel

941+
Heute Nacht

903+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

4+
Ein wahrer Mann

4+
Frei und gelassen

4+
Optimismus ist die Devise

4+
Unikat

4+
Die Besserwisser

4+
Die Glotze

3+
Kirche, Glaube usw

3+
Weg eines Flüchtlings

3+
Mein Kater

3+
Zarter Wortstrauß


- Gedichte Jahr

6+
Verletzlichkeit und Schmer...

4+
Die Traumtänzerin

4+
Eine schöne Zeit

4+
Eduard, ach Eduard

4+
Wehmut macht sich breit

4+
Recht geben

4+
Leise Melodien

4+
Im Hühnerstall

4+
Nachtgebet

4+
Pessimismus tut nicht gut


Neusten Kommentare

bei "Gewissensbisse und zarte "...

bei "Gewissensbisse und zarte "...

bei "Gewissensbisse und zarte "...

bei "Gewissensbisse und zarte "...

bei "Frühstück im Stadt-Caf"...

bei "Unterm Sternenhimmel"

bei "Haiku " Hommage an die Le"...

bei "Die herbstliche Zeit"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Meere Familie Licht Fehler Kinder Farben Kind Kerzen Fest Farbenpracht Kerzenschein Mäusejagd Friede Feuerwerk Freundin Freundschaft Fenster Feder Sage Schatten Mauer Flucht Kirche Kinderheim Feiertage Flasche Floh Kinderlachen Schafe Flirt Fernsehen Fischer Meer Firma Fee Fliege Februar Fasching Feen Feuer