Sonstige Gedichte



Der erste Schultag

Ich konnte es kaum erwarten

zu verlassen den Kindergarten,

um endlich viel zu lernen,

mich vom Unwissen zu entfernen.

Was habe ich mich gefreut,

nie eine Schulstunde bereut,

vom Sportunterricht mal abgesehen,

wo ja so manches tat geschehen.

Habe viel Wissen aufgesogen,

mich vielleicht um meine Kindheit betrogen.

Wollte schnell erwachsen sein,

wusste damals noch nichts von deren Pein.

Die Schultüte war damals so schwer,

dass ich sie nicht lange tragen konnte vor mir her.

Sie wurde mir, wie so manches abgenommen,

zu gern hätte ich manche Erfahrung selbst gewonnen.

Nun lade ich das kleine Kind wieder zu mir ein

und hoffe für jedes Schulkindlein,

dass keines vergessen möge die Kindertage,

was auch im Leben kommen mag für eine Schieflage.

Denn, wenn man das kleine Kind im Herzen trägt,

es einem nie die gute Laune verschlägt.

 

 

Gelesen: 108   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Mein Name ist Daniela.
Der Name "Flotte Feder" stammt aus einem Schreiburlaub, in dem ich so "getauft" worden bin.
Ich würde mich freuen, wenn ihr meine Freude am Schreiben und Lesen mit mir teilt.
Meine E-Mail-Adresse lautet:
flottefederdaniela@gmail.com


ÄHNLICHE GEDICHTE





5 KOMMENTARE



13. August 2019 @ 17:39

Vielen Dank Christian, ich habe mich für dieses Gedicht von Gudruns Einschulungsgedicht inspirieren lassen und es genau an dem Tag veröffentlicht, an dem meine erste, nun schon 80 Jahre alte Klassenlehrerin, die ich sehr mochte, mir schöne Grüße ausrichten ließ.
Liebe Grüße von Daniela


13. August 2019 @ 17:09

Ein richtig gutes Gedicht,wo sehr viel Gefühl mitschwingt.
Mit vorzüglicher Hochachtung
Chris


12. August 2019 @ 19:19

Herzlichen Dank für das Herzchen, liebe Nathia.
Liebe Grüße Daniela


12. August 2019 @ 16:08

Hallo Hanni und Christian, vielen Dank für die Herzchen und Euch ebenfalls einen schönen Wochenstart.
Liebe Grüße Daniela


12. August 2019 @ 10:33

Hallo Daniela,
Dein Gedicht hat mir gezeigt, daß Du eine sehr schöne Schulzeit hattest. Ich bin ehrlich gesagt sehr ungern in die Schule gegangen, hab mich immer so durchgewurschtelt. Die Lehrer hatten mich ständig auf dem Kieker. Früher waren die Klassen mit 35 Schülerinnen auch viel zu groß.
Für Dich einen schönen Wochenanfang und liebe Grüße Hanni



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

988+
Ein Engel

747+
Schön, dass es dich gibt

614+
Heute Nacht

592+
Zwei sind notwendig

553+
Die guten Vorsätze

468+
Das verflixte siebte Jahr

426+
Das Zipperlein

386+
Der Fliegenpilz

360+
Du bist die Richtige

290+
Ehefrau ist zur REHA


- Gedichte Monat

5+
Männer verstehen es zu le...

4+
DIE KATZEN

4+
Der Straßenmusikant

4+
Ihr treuester Freund

4+
Nur keinen Stress zum Jahr...

4+
Das Leben

3+
Vom Bitten und Bieten

3+
Ein Blick in die Vergangen...

3+
V o r b e i

3+
Suche nach dem Paradies


- Gedichte Jahr

5+
Männer verstehen es zu le...

4+
DIE KATZEN

4+
Nur keinen Stress zum Jahr...

4+
Das Leben

3+
Ein Blick in die Vergangen...

3+
V o r b e i

3+
Suche nach dem Paradies

3+
Zivilcourage

3+
So bin ich eben

2+
H e i m a t


Neusten Kommentare

bei "Dat iss so"

bei "Weichei"

bei "Dat iss so"

bei "Dat iss so"

bei "Ursprung ?"

bei "Frühling im Winter"

bei "Frühling im Winter"

bei "Wiedersehensfreude"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Haar Rache Kröte Frost Gefühl Fußball Gebet Gedanke Schmerz Schnee Gedanken Gegenwehr Regen Schafe Realität Gott Hampelmann Frühling Luftballon Schneeflocken Schönheit Schmetterling Schöne Geist Prinz Schlaf Geld Gedicht Schneemann Garten Puppe Schicksal Raben Gefühle Geister Geburtstag Schmetterlinge schön Sage Futter