Sonstige Gedichte



Wo die Kakteen blühen



Ich möchte frei sein, möchte fliegen,
wohin mich meine Träume tragen.
Möchte in der Sonne liegen,
an den kalten Wintertagen.

Bei Seite schieben alle Arbeit,
nichts sollte mir im Wege stehen.
Doch ständig fehlt es mir an Zeit,
die Welt scheint sich zu schnell zu drehen.

Ich sehne mich nach fernen Ländern,
nach weißen Stränden, Wind und Meer.
Ich sollte meine Pläne ändern,
sonst bleibts ein Traum und nicht viel mehr.

Ich möchte meinen Koffer packen,
und aus dem kalten Norden fliehen.
Raus aus den dicken Winterjacken,
dort hin, wo die Kakteen blühen.

Text und Foto: Gudrun Nagel-Wiemer

Gelesen: 52   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
auf dieser Seite könnt ihr über 200 Gedichte von mir lesen. Geschehnisse und Beobachtungen aus dem Alltag, Urlaubserinnerungen und Denkanstöße. Ich freue mich
über hilfreiche Kommentare und faire Bewertungen.

Besucht mich einmal auf meiner Homepage.

Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



01. Februar 2019 @ 10:45

Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nützen...(nicht von mir, aber wahr), Gudrun.
Ja, so träume ich mich auch mitunter aus dem Alltag. Der hat mich jetzt wieder......


01. Februar 2019 @ 12:39

Bleib im Land und nähr die redlich
gilt nicht in der Winterzeit.
In den Süden abzuhauen,
dazu bin ich auch bereit.
LG
Ewald


01. Februar 2019 @ 13:28

Vielen Dank für eure Kommentare und Herzchen. Nicht mehr lange, dann wird der Traum wahr. LG Gudrun


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1234+
Ein Engel

991+
Schön, dass es dich gibt

838+
Heute Nacht

801+
Zwei sind notwendig

669+
Das verflixte siebte Jahr

565+
Der Fliegenpilz

486+
Die guten Vorsätze

475+
Du bist die Richtige

398+
Ehefrau ist zur REHA

381+
Weihnachten wie `s früher...


- Gedichte Monat

6+
Ein Morgenmuffel

5+
Zwei schräge Vögel

5+
Essen Ma(h)l Anders?

4+
Ein Messie räumt auf

4+
Wo die Kakteen blühen

3+
Vieles verloren

3+
Gute Vorsätze

3+
Edelgart und Eberhard

3+
Alleinerziehend

2+
Helau, wir feiern Karneval


- Gedichte Jahr

6+
Ein Morgenmuffel

5+
Zwei schräge Vögel

5+
Essen Ma(h)l Anders?

5+
Wo die Kakteen blühen

4+
Ein Messie räumt auf

4+
Der Straßenmusikant

4+
Ihr treuester Freund

3+
Vieles verloren

3+
Gute Vorsätze

3+
Edelgart und Eberhard


Neusten Kommentare

bei "Vielleicht .........."

bei "Vielleicht .........."

bei "Ein Messie räumt auf"

bei "Ein Messie räumt auf"

bei "Dreimal die Woche"

bei "Glück und Unglück"

bei "Glück und Unglück"

bei "Glück und Unglück"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Gold Haus Wenn Herrscher Gewitter Gefühle Schönheit Schmetterling See Gefühl Geschenke Glaube Haar Schnee Hampelmann Schafe Ruhe Hexen Schneemann Schmetterlinge Hexe Seele Helfer Glück Herbst Schöne Geist schön Glühwürmchen Geister Henne Schneeflocken Sage Gier Rosen Märchen Seelenfeuer Gedicht Herz Schwer