Sonstige Gedichte



Verdammter Wind

 

Heute seh ich Blätter fliegen,
und alsbald am Boden liegen,
ein Westwind weht mit voller Kraft,
wie er es sonst im Herbst nur schafft.

Er treibt das Blattwerk vor sich her,
und kehrt schon bald die Straßen leer,
die Bäume sind jedoch nicht kahl,
tragen Blätter noch in großer Zahl.

Der Wind macht heute was er will,
gibt keine Ruhe, wird nicht still,
laut heulend tobt er im Geäst,
als wär´s für ihn ein Freudenfest.

Ich rufe wütend, kurz und knapp:
„Verdammter Wind, hau endlich ab,
bis hin zum Herbst ist es nicht weit,
dann wird sie kommen – deine Zeit !“

 

© Horst Rehmann

Gelesen: 31   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



25. August 2019 @ 11:29

Danke Chris !!!
LG
H. Rehmann


25. August 2019 @ 09:53

Morgen Horst.
Und hier knallt die Sonne.
Gutes Gedicht
Chris



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2138+
Ein Engel

1829+
Schön, dass es dich gibt

1338+
Zwei sind notwendig

1122+
Heute Nacht

1001+
Das Zipperlein

957+
Das verflixte siebte Jahr

810+
Die guten Vorsätze

770+
Der Fliegenpilz

651+
Du bist die Richtige

632+
Das Versprechen


- Gedichte Monat

7+
Die Lebensuhr tickt

6+
Ein Morgenmuffel

5+
Zwei schräge Vögel

5+
Wie die Uhr tickt

5+
Künstler sein

4+
Ein Messie räumt auf

4+
Jede Erinnerung zählt

4+
Weiberfastnacht

4+
Krümels Tagesentscheidung

4+
Wo die Kakteen blühen


- Gedichte Jahr

7+
Die Lebensuhr tickt

5+
Wie die Uhr tickt

5+
Künstler sein

5+
Männer verstehen es zu le...

4+
DIE KATZEN

4+
Krümels Tagesentscheidung

4+
Nur keinen Stress zum Jahr...

4+
Das Leben

3+
Nirgendwo

3+
Ausgebremst


Neusten Kommentare

bei "Tränen der Trauer"

bei "Schwerer Abschied"

bei "Glück, ein flüchtiger A"...

bei "Schwerer Abschied"

bei "Die Rückkehr der Wölfe"

bei "Die Rückkehr der Wölfe"

bei "Schwerer Abschied"

bei "Tränen der Trauer"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Hampelmann Prinz Stimmung Genuss Gegenwehr Schmerz Geburtstag Gedanken Schlaf Fußball Gedicht Geister Rache Sage Haar Raben Hase Schneeflocken Gefühle Schmetterling Schneemann Garten Frühling Geld Regen Loslassen Rückblick Gefühl Schmetterlinge Schicksal Politik Schafe Pracht Geist Frost Gedanke Futter Schnee Ruhe Gebet