Sonstige Gedichte



Berliner Luft



In Berlin herrscht richtig dicke Luft,
die Euphorie der Wahl ist längst verpufft,
Deutschland hat im Herbst gewählt,
eine neue Regierung immer noch fehlt.

Die Politiker zanken sich und streiten,
um ein neues Parlament vorzubereiten.
Sie schachern um die besten Posten,
um Karriere zu machen auf unsere Kosten.

Jamaika ist wie eine Seifenblase geplatzt,
die FDP hat das ganz einfach verpatzt.
Nach vielen beschlossenen Kompromissen,
hat sie plötzlich das Handtuch geschmissen.

Die Volksparteien verhandelten Tag und Nacht,
oh Wunder, sie haben einen Vertrag fertig gebracht.
Die SPD hat die CDU über den Tisch gezogen,
sie hat ihr die besten Ministerien entzogen.

Auch die Bayern mischen ihren Senf hinein,
sie würden gern die Wichtigsten in Berlin sein.
Warum hat der ‚Freistaat Bayern‘ dieses Recht?
Die anderen 15 Bundesländer sind außer Gefecht.
Nur das ‚S‘ in der bayrischen CSU
gibt ihnen das besondere Recht dazu?!

Doch das Beste kommt jetzt zum Schluss,
die SPD-Mitglieder kommen in den Genuss,
über die zukünftige Regierung zu entscheiden,
die neue Koalition anzunehmen oder zu vermeiden.

Die Wahl im Herbst ist längst vorbei,
jetzt wählt die SPD noch einmal neu.
In welcher Demokratie gibt’s denn sowas,
das ist für die Bürger absolut kein Spaß.

Die AfD reibt sich bereits die Hände,
ihre grinsenden Gesichter sprechen Bände.
Sie erhoffen sich baldige Neuwahlen,
dann erwarten sie noch höhere Zahlen.

Jeder hat dieses Schmierentheater langsam satt
und wartet doch gespannt auf den nächsten Akt.
Irgendwas ist faul im Staate Dänemark,
der Staat ist in Schieflage geraten ganz arg.

Hoffentlich wird zu Ostern ein Ei gelegt
und eine neue Regierung entsteht.
Sind sich die Politiker endlich einig,
wird die dicke Luft in Berlin bereinigt.

Das Volk will sicher und in Frieden leben,
hoffentlich wird uns das bald gegeben!

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg

Gelesen: 239   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2641+
Ein Engel

2284+
Schön, dass es dich gibt

1790+
Weihnachten wie `s früher...

1578+
Zwei sind notwendig

996+
Wahre Freunde

895+
Ein Wichtel-Gedicht

868+
Heute Nacht

828+
Ode an die Freundschaft

799+
Der Fliegenpilz

780+
Das verflixte siebte Jahr


- Gedichte Monat

7+
Magische Momente

2+
Land Tirol

2+
Hoch hinaus

2+
Ein Brief

2+
Wenn die Gedanken entflieh...

2+
Das Knöllchen

1+
Ein normaler Lebenslauf

1+
Im Alter schön sein

1+
Dicke Luft

1+
Sehnsucht


- Gedichte Jahr

7+
Ein Morgenmuffel

7+
Reimen macht Spaß!

7+
Zerstörte Seele

6+
Einsamkeit

6+
Spiegelbild meiner Seele

5+
Vagabund der Straße

5+
Zwei schräge Vögel

5+
Keine Lust

5+
Mein Möwentraum

5+
Musik ist Magie


Neusten Kommentare

bei "Weihnachtsstress"

bei "Weihnachtsstress"

bei "Weihnachtsstress"

bei "Ein Brief"

bei "Die ontologische Neoroman"...

bei "Ein Brief"

bei "Ein Brief"

bei "Maestro"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Hase Puppe Frühling Realität Geist Garten Gedanken Gedicht Gebet Futter Gedichte Schafe Haar Geld Raben Rache Pracht Fußball Gegenwehr Schnee Geschenk Schmetterling schön Sage Politik Gefühle Geburtstag Schlaf Schneeflocken Geschenke Haus Schicksal Prinz Geister Ruhe Gedanke Schmetterlinge Schneemann Schönheit Schmerz