Sonstige Gedichte



Berliner Luft



In Berlin herrscht richtig dicke Luft,
die Euphorie der Wahl ist längst verpufft,
Deutschland hat im Herbst gewählt,
eine neue Regierung immer noch fehlt.

Die Politiker zanken sich und streiten,
um ein neues Parlament vorzubereiten.
Sie schachern um die besten Posten,
um Karriere zu machen auf unsere Kosten.

Jamaika ist wie eine Seifenblase geplatzt,
die FDP hat das ganz einfach verpatzt.
Nach vielen beschlossenen Kompromissen,
hat sie plötzlich das Handtuch geschmissen.

Die Volksparteien verhandelten Tag und Nacht,
oh Wunder, sie haben einen Vertrag fertig gebracht.
Die SPD hat die CDU über den Tisch gezogen,
sie hat ihr die besten Ministerien entzogen.

Auch die Bayern mischen ihren Senf hinein,
sie würden gern die Wichtigsten in Berlin sein.
Warum hat der ‚Freistaat Bayern‘ dieses Recht?
Die anderen 15 Bundesländer sind außer Gefecht.
Nur das ‚S‘ in der bayrischen CSU
gibt ihnen das besondere Recht dazu?!

Doch das Beste kommt jetzt zum Schluss,
die SPD-Mitglieder kommen in den Genuss,
über die zukünftige Regierung zu entscheiden,
die neue Koalition anzunehmen oder zu vermeiden.

Die Wahl im Herbst ist längst vorbei,
jetzt wählt die SPD noch einmal neu.
In welcher Demokratie gibt’s denn sowas,
das ist für die Bürger absolut kein Spaß.

Die AfD reibt sich bereits die Hände,
ihre grinsenden Gesichter sprechen Bände.
Sie erhoffen sich baldige Neuwahlen,
dann erwarten sie noch höhere Zahlen.

Jeder hat dieses Schmierentheater langsam satt
und wartet doch gespannt auf den nächsten Akt.
Irgendwas ist faul im Staate Dänemark,
der Staat ist in Schieflage geraten ganz arg.

Hoffentlich wird zu Ostern ein Ei gelegt
und eine neue Regierung entsteht.
Sind sich die Politiker endlich einig,
wird die dicke Luft in Berlin bereinigt.

Das Volk will sicher und in Frieden leben,
hoffentlich wird uns das bald gegeben!

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg

Gelesen: 300   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2142+
Schön, dass es dich gibt

1854+
Ein Engel

1299+
Zwei sind notwendig

1251+
Das Versprechen

1127+
Das verflixte siebte Jahr

880+
Ein leckeres Erdbeerfest

736+
Heute Nacht

683+
Ein wahrer Freund

576+
Deutsche Sprache

563+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

8+
Alte Liebe rostet nicht

5+
Philippe erreicht mein Her...

5+
In einem Boot

5+
Erbschleicher

4+
Alles nur geklaut

3+
Darf es sein

3+
Grillsonntag

3+
Nichts hast Du ---- Manchm...

3+
Niemals werde ich dich ver...

3+
Dummheit


- Gedichte Jahr

8+
Die Lebensuhr tickt

6+
Teil 1 Unsichtbar

6+
Künstler sein

6+
Der Grübler

5+
V E R G E S S E N

5+
Süßes Nichtstun

5+
Wie die Uhr tickt

5+
Stiefkind

5+
Männer verstehen es zu le...

4+
Schlechte Noten


Neusten Kommentare

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Igelhochzeit"

bei "Heute hast du keine Wahl"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Kinderlachen Kindheit Stadt Keller Kumpel Krebs Landleben Länge Lesen Kraft Krank Kröte Königin Krimi Klima Klimawandel Körper Kälte Kuss Liebe Kampf Leuchtturm Kalender Krieg Kinder Landwirt Leben Lachen Kind Laune Trennung Kunst Kinderheim Kummer Karneval Laub Libelle Jugend Karsamstag Leidenschaft