Natur und Jahreszeiten



Herbststürme



Der Herbstwald zeigt seine ganze Pracht,
 Blätter leuchten wie vom Künstler erdacht.
Sie erstrahlen golden im Sonnenlicht
wie ein farbenprächtiges Gedicht.

Das schöne Idyll ist nicht von langer Dauer,
schon liegt ein Herbststurm auf der Lauer.
Er zerstört das traumhaft bunte Bild,
er führt nichts Gutes in seinem Schild.

Die Blätter werden von den Bäumen gefegt,
bis der Baum völlig ohne Laub dasteht.
Das bunte Gemälde hat der Sturm zerstört,
jetzt ist Tristesse im Wald eingekehrt.
Überall breiten sich Bodennebel aus,
die Bäume sehen gespensterhaft aus.

Die Frostnächte im herbstlichen Wald
sind sternenklar und richtig eiskalt.
Der Winter ist nicht mehr weit,
alle Tiere machen sich dafür bereit.

Mäuse und Eichhörnchen tragen Vorräte rein,
die Igel rollen sich zum Winterschlaf ein.
Schon fällt der erste Schnee im Winterwald,
zum Glück kommt der nächste Frühling bald!

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Pixabay

Gelesen: 256   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



11. Oktober 2018 @ 13:58

Liebe Ingrid, danke für Deinen Kommentar. Ich freu mich, daß Dich mein Gedicht angesprochen hat. Die kahlen Bäume sind wirklich ein trauriger Anblick, aber im Frühling beginnt das Naturschauspiel von neuem und alles wird wieder grün. Aber zuerst steht uns der kalte Winter bevor. Liebe Grüße Hanni


10. Oktober 2018 @ 17:12

Liebe Hanni,
keine schlechte Idee, mal die andere Seite des goldenen Oktobers zu zeigen. LG Ingrid



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3339+
Ein Engel

3020+
Schön, dass es dich gibt

2964+
Weihnachten wie `s früher...

1987+
Zwei sind notwendig

1271+
Wahre Freunde

1223+
Das Versprechen

1182+
Ein Wichtel-Gedicht

1179+
Der Fliegenpilz

1110+
Heute Nacht

1061+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

1+
In den Sommerwiesen

1+
Sehnsucht nach dem Frühli...

1+
Ein Blatt

1+
Ein Waldgedicht

1+
Rosenmontag

1+
Der Wandertag


- Gedichte Jahr

4+
Morgenstunde

4+
Der Sommer meint es viel z...

3+
Es funkeln hell die Sterne

3+
Sturmgebrus, die Wellen to...

3+
Der Sommer

2+
Die kleine Tanne

2+
Welch ein Duft

2+
Herbstsymphonie

2+
Die Nordsee in Dangast

1+
Ein Blatt


Neusten Kommentare

bei "Ein Tummelplatz"

bei "Schöne Erinnerungen"

bei "Obdachlos"

bei "Ein Tummelplatz"

bei "Obdachlos"

bei "Ein Tummelplatz"

bei "Obdachlos"

bei "Obdachlos"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Krieg Treue Start Keller Landleben Lied Leben Kröte Licht Lohn Lebenssturm Kuss Königin Kunst Klima Klimawandel Kind Kampf Länge Kummer Karneval Liebe Kinderheim Kumpel Kerzenschein Laune Leuchtturm Laub Krimi Lesen Kinder Landwirt Kinderlachen Lachen Karsamstag Leidenschaft Liebesengel Luftballon Kater Libelle