Natur und Jahreszeiten



Heftige Winterstürme



Wenn draußen heftige Winterstürme toben,
 häufige Wetterphänomene den Aufstand proben,
wenn Dachziegel scheppernd fallen vom Haus
dann geht man am besten gar nicht raus.

Uralte Bäume werden reihenweise entwurzelt,
morsche Äste brechen ab und purzeln.
Hohe Meeresbrecher schlagen hart an den Strand,
der Orkan fegt weiter über das ganze Land.
Er lässt Zerstörung und Chaos hinter sich,
die Leute sind ratlos und völlig außer sich.

Wenn sich solche Klimakatastrophen häufen,
ist der Mensch nur noch ein kleines Stäubchen.
Wenn wir nichts dagegen tun, uns nicht wehren,
wird uns das Wetter manche Überraschung bescheren.

Auch wenn die ‚Trumps‘ sagen, Klimawandel  gibt’s nicht,
glauben wir lieber den Experten, bevor der Planet bricht.
Wir sind bereits mitten im Klimawandel
und müssen uns alle ändern und handeln.

Zum Beispiel:
Nicht jeden Tag Fleisch essen,
es gibt genug andere Delikatessen,
weniger und langsamer Auto fahren,
auch mal mit dem Fahrrad fahren
und versuchen, Strom einsparen,
weniger in ferne Länder fliegen,
nicht so viel Chemie versprühen,
weniger Plastikmüll machen
und noch viele andere Sachen.

Wir sitzen alle im gleichen Boot,
dem schon bald der Untergang droht.
Wir haben nur diesen einen Planeten,
ist er zerstört, können wir nur noch beten!
P.S.  Aber beten wird dann auch nix mehr nützen!!!

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Pixabay

Gelesen: 98   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2151+
Ein Engel

1842+
Schön, dass es dich gibt

1344+
Zwei sind notwendig

1125+
Heute Nacht

1011+
Das Zipperlein

960+
Das verflixte siebte Jahr

812+
Die guten Vorsätze

771+
Der Fliegenpilz

655+
Du bist die Richtige

641+
Das Versprechen


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Natur-Jahreszeiten


- Gedichte Jahr

1+
Frühling im Winter

1+
Frühlingstau


Neusten Kommentare

bei "Kein Juckts"

bei "F R Ü H J A H R S P U T "...

bei "Kein Juckts"

bei "F R Ü H J A H R S P U T "...

bei "Kein Juckts"

bei "Juckt"

bei "Juckt"

bei "Juckt"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Hampelmann Puppe Weg Rückblick Gegenwehr Schmerz Gedanke Schicksal Gebet Schmetterling Gedicht Geister Rache Geld Haar Raben Hase Schneemann Gefühle Schmetterlinge Frühling Garten Schneeflocken Sage Regen Gedichte Genuss Gefühl Fußball Geburtstag Pracht Schafe Prinz Geist schön Gedanken Futter Schnee Ruhe Schlaf