Gedichte Träume & Gedanken



Tanz im Puppenhaus




Bei hellem Mondschein um Mitternacht
sind die Puppen im Puppenhaus aufgewacht.
Heut‘ wollen sie sich mal beim Tanze drehen,
nicht immer nur steif im Haus rumstehen.
Einige Puppen kennen sich mit Instrumenten aus,
bald ertönen Walzermelodien von Johann Strauß.

Die musikalische, adrette Babette
spielt begeistert auf der Klarinette.
Ihr großer begabter Bruder Karsten
haut lebhaft am Klavier in die Tasten.
Max, der Geiger, bringt die Saiten zum Klingen,
jetzt kann die nächtliche Tanzshow beginnen.

Die allseits beliebte Ute
mit der süßen Zuckerschnute
und dem lustigen Hute
schnappt sich den fülligen Hans
zum allerersten schnellen Tanz.
Sie wiegen sich im Walzerschritt,
die anderen Puppen halten mit.

Die bildschöne, begehrte Hilde
dreht sich wie eine verrückte Wilde.
Ihr Partner ist der gemütliche Per,
bald fällt ihm das Atmen schwer.

Das lustige Gretchen legt munter los,
Hänschen, ihr Tänzer, ist ganz famos.
Sie legen eine kesse Sohle aufs Parkett,
die Mitbewohner staunen nicht schlecht.

Die tolle Agathe dreht sich wie ein Kreisel,
sie ist vollkommen aus dem Häusel,
ihr Partner, der Klaus, kriegt den Drehwurm,
er hat’s Gefühl, er kippt auf der Stelle um.

Die hübsche Bärbel trägt einen Blütenkranz,
sie verzaubert mit einem gefühlvollen Tanz,
ihr Tänzer Peter ist sofort hin und weg,
er verliebt sich in sie auf dem Fleck.

Aus der Ferne schaut die fromme Helene zu,
für sie ist lustige Musik und  Paartanz tabu,
das ist eine Sünde, denn sie ist fromm
und will später in den Himmel kommen.

Nun ist die schöne Musik verklungen,
alle haben fleißig das Tanzbein geschwungen,
Punkt ein Uhr ist die Geisterstunde aus,
die müden Puppen schlafen im Puppenhaus.

Am nächsten Morgen: die Puppenmama
freut sich über ihre muntere Puppenschar.
Sie ahnt nichts von dem nächtlichen Treiben,
deshalb hör´ ich jetzt auf mit dem schreiben.

Hannelore Knödler-Stojanovic, Ludwigsburg
Foto: Hannis Porzellanpuppen

Gelesen: 270   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich heiße Hannelore, genannt Hanni, bin 75 Jahre 'jung', verheiratet und wohne im schönen Ludwigsburg. Meine Hobbys: malen, klassische Musik, lesen, fotografieren, Natur, Tiere, Blumen und natürlich dichten. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, mich interessieren viele aktuelle Themen und alles, was so auf der Welt passiert. Meine Gedichte sollen zum Nachdenken anregen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



01. September 2019 @ 14:18

Hallo lljana,
schön, daß Du mein Puppenhaus-Gedicht entdeckt hast. Vielen Dank für Dein Herzchen und Deinen netten Kommentar. Übrigens, die zwei Puppen auf dem Foto sind Puppen aus meiner Werkstatt. Ich hab 25 Jahre lang Porzellanpuppen selbst hergestellt und hatte in Ludwigsburg ein Puppengeschäft mit Kursraum, wo ich vielen die Puppenkunst nach alter Tradition beigebracht hab. Das hat mir unwahrscheinlich viel Spaß und Freude gemacht. Liebe Grüße Hanni


01. September 2019 @ 00:29

Absolut super. du bist eine Frau die in der Lage ist , sogar in einer Puppen Welt Leben zu erwecken
mein Respekt:) lg danke



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2736+
Ein Engel

2376+
Schön, dass es dich gibt

2041+
Weihnachten wie `s früher...

1641+
Zwei sind notwendig

1042+
Wahre Freunde

979+
Ein Wichtel-Gedicht

895+
Heute Nacht

861+
Ode an die Freundschaft

816+
Der Fliegenpilz

813+
Das Versprechen


- Gedichte Monat

2+
Des Feuers Glut

2+
Ach lieber Gott, ich bitte...

2+
Erinnerungen

1+
Ein Sinngedicht

1+
Erinnerungen voll Wehmut

1+
Mein schönster Traum

1+
Was ist nur los in dieser ...

1+
Für einen Moment


- Gedichte Jahr

5+
Wurzeln........

4+
Herzklopfen

4+
DIE FEDER

4+
Maria ist ein Mütterchen

4+
Im Zauberwald

4+
Vom Einzeller zum Menschen

4+
Schwarze Gedanken

4+
Klugscheißer

4+
Der Alptraum

3+
Ein Glücksmoment


Neusten Kommentare

bei "Weihnachtsgedanken"

bei "Weihnachtsgedanken"

bei "Ein goldener Engel"

bei "Ein goldener Engel"

bei "Ein goldener Engel"

bei "das Recht, recht zu haben"

bei "Ein goldener Engel"

bei "das Recht, recht zu haben"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Luftballon Karneval Stimmung Körper Laune Keller Leidenschaft Licht Kummer Kerzen Libelle Länge Mops Landwirt Mond Moor Krebs Klima Lesen Kind Kröte Loslassen Kinderlachen Lachen Krank Leuchtturm Lied Kumpel Kinder Liebesengel Krieg Leben Lohn Laub Valentinstag Liebe Kirche Kinderheim Königin Kuss