Gedichte Träume & Gedanken



Neue Kraft

Wenn der Morgen die Nacht vertreibt, und dunkle Schatten verschwinden, bleibt, wenn man die Augen sich reibt, nur ein Rest von Traumgebinden. Der frische Tag ringt dann wieder, perfekt, gekonnt und zielsicher, die letzte Müdigkeit nieder, und stellt neue Lebenskraft her, Auch das Dasein wandelt sich dann, erkennt bei Licht neue Wege, wird zum Abenteurergespann, hält Geist und Gedanken rege. Bis erneut die Nacht Schatten wirft, sich wieder Träume ergeben, und das Unterbewusstsein schürft, nach mehr - neue Kraft - fürs Leben. © Horst Rehmann

Gelesen: 99   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2343+
Schön, dass es dich gibt

2144+
Ein Engel

1868+
Das Versprechen

1483+
Zwei sind notwendig

1069+
Das verflixte siebte Jahr

1012+
Der Fliegenpilz

930+
Die Kartoffel

848+
Für eine schöne Frau

790+
Ode an die Freundschaft

753+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

2+
leuchtender Tag

1+
Ein Glücksmoment

1+
Vorbei ist vorbei

1+
Der Duft der frühen Jahre

1+
Tanz im Puppenhaus

1+
Ein jeder Mensch macht Pl...


- Gedichte Jahr

4+
DAS ALTERN

4+
Wertvolle Gedanken

3+
Gedanken - Traum

3+
PLAGIAT

3+
Es ist ein Jahr vergangen

2+
Die Feder

2+
Küssende Fantasie

2+
Unter Wasser...

2+
TRÜBES WETTER

2+
Mein Fluß


Neusten Kommentare

bei "Niemand ist perfekt!"

bei "Herbststimmung"

bei "Es weht der Wind aus Nord"...

bei "Herbst - einmal anders"

bei "Liebe"

bei "Der bunte Herbst ist da"

bei "Corona sei Dank(auch im B"...

bei "Herbststimmung"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Prinz Glocke Freundschaft Ruhe Riese Schein Gebet Gedanken Geiz Friede Rock Respekt Glühwürmchen Geige putzen Puppe Geister Futter Gefühl Frieden Frühstück Frost Frühling Geist Rückblick Gedicht Rose Gedichte Schafe Geburtstag Gelassenheit Gefühle Freunde Gegenwehr Sage Gedanke Vorweihnachtszeit Frosch Fußball Rosen