Gedichte Träume & Gedanken



Die Buhle des Zauberlehrlings. Die Ballade



Die schwärmerische Najade ist erwacht,
wie eine Perle in tiefster Meerespracht.
Die Träumerin der Ewigkeit sucht nach Schatz.
Der Chor: Der Musenhort unverwelklich-zart!

Die Najade zum Zauberlehrling: >Zaubrisch
ist versteckte Höhle, mir sagte das Wind.<
Lehrling: >Wir sind endlich verträumt aufgewacht,
es harrt auf uns dieser unsterbliche Schatz.<

Die Najade ging fort zu uraltem Wald.
Ihretwegen funkelte der Stern der Zeit.
Sie besuchte die Dryade in dem Hain.
Der Zauberlehrling gehüllt in Traum allein.

Der Chor: Najade sei zum Gespräch bereit!
Über das Dryadengeheimnis voll Muts
wollte die Buhle einfach zärtlich sprechen.
Die Dryade gehörte zu Freundinnen.

Dryade: >Ich weiß, wo Höhle mit Schatz liegt.
Ich bin Wächterin von jenem Geheimnis.<
Sie konnte diesen Ort enthüllen nur dann,
wenn die Najade sie verzaubert, durch Traum.

Die Najade: >Ich sage schönste Worte.
Verewig Zaubergedanken, Waldeule,
die wie Stern-Funken über Heimat blühen.<
Die Dryade war vom Satz echt verzaubert.

Sie zeigte der Najade den Weg zum Schatz.
Der Chor: Nimm, Versonnene, diesen nach Haus!
Der Zauberlehrling war schlechthin stolz darauf.
Er hadert nie mit Zauber der Maien-Zeit.

Gelesen: 25   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Mit der Möwe träume ich schön so wie ein zarter Mondflug des liebevollen Zaubers...,

Auf dem Foto mit meinem fürnehmen Papa...


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



01. Juni 2023 @ 17:10

Für mich liest sich das wie ein Binärcode für Akademiker.
Mahlzeit


31. Mai 2023 @ 19:06

... die Najaden und Dryaden der griechischen Mythologie könnten wir in unserer Zeit , zum Schutz unserer Bäume und Gewässer gebrauchen. Das alte Wissen ist nur noch in der Literatur geblieben, gut , dass du diese Thematik aufgreifst, vielleicht stellenweise etwas klarer und einfacher. ( pers. Meinung )
Viel Freude beim Schreiben
Grete


01. Juni 2023 @ 17:21

Grete,von dem Mirakulix bekommst du sowieso keine Antwort



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

632+
Das Versprechen

488+
Ein bisschen Spaß muß se...

395+
Nachbars Kirschen

339+
Für eine schöne Frau

312+
Rentner haben keine Zeit (...

292+
Ein leckeres Erdbeerfest

283+
Zwei glückliche Marienkä...

268+
Köstliche Erdbeeren

258+
Nur eine Pusteblume

226+
Der wilde Mohn


- Gedichte Monat

4+
Berauscht vom spanischen T...

4+
S e e l e n

3+
Abendstille

3+
Irgendwann

3+
Altvertraute Melodien

2+
DAS LEBEN

2+
Ich wünsche dir....

1+
Wann lassen wir los?

1+
Glaubensgedicht

1+
Der Revoluzzer


- Gedichte Jahr

5+
Sie schickt ihm den Wind.

4+
Mancher Tage Abend

4+
L E B E N S T A N Z

4+
E I N S A M K E I T

3+
Das bin ich...

3+
(M)ein Stern...

2+
Meine kleine Freiheit

2+
DER VOLLMOND SAGT ....

2+
Seelenverwandt

2+
Meine eigene kleine Welt


Neusten Kommentare

bei "Früh am Morgen"

bei "Auf dem Land"

bei "Eine verrückte Welt"

bei "Eine verrückte Welt"

bei "Auf dem Land"

bei "Endlich ein perfekter Mor"...

bei "Eine verrückte Welt"

bei "Eine verrückte Welt"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Erinnerung Erinnerungen Rock Erde Leben Farben Jäger Falsch Familie Farbenpracht Falle Ewigkeit Ozean Jahreszeit Erkenntnis Erlebnis Erfahrung Essen Osterei Opa Februar Jagd Jahreszeiten Ostern Party Jahr Falten Jahre Jack Falschheit Partnerschaft Faden Erfolg Jahreswechsel Landwirt Laune Fantasie Fasching jung Falter