Natur



Der Fliegenpilz



Es wächst bei uns ein schöner Pilz-
Der schenkt so bunte Träume.
Er steht im Sommer und im Herbst
Oft unter Birkenbäume.

Er leuchtet rot-ist weiß getupft
Und einfach wunderschön.
Im Licht der Sonne ist er dann
Fantastisch anzuseh `n.

Wenn man die dünne Haut entfernt,
Von seinem roten Hut
Und eine viertel Stunde kocht-
Dann schmort,schmeckt er sehr gut.

Wenn man ihn trocknet ,wie er ist,
Und später dann verzehrt,
Werden die Sinne im Gehirn
Geheimnisvoll verwirrt.

Man hat sich in vergang `ner Zeit
Von ihm sogar ernährt;
in vielen Ländern wird er noch
Geschätzt und ist begehrt.

Doch Vorsicht! er hat etwas Gift,
Das hat man längst entdeckt,
Doch wenn man ihn korrekt serviert,
Er ausgezeichnet schmeckt.

Gelesen: 795   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Tanzen wir gleich Troubadouren zwischen Heiligen und Huren.
Nietzsche


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



27. Oktober 2020 @ 11:49

Hanni, die ersten Pilze habe ich mit 4 Jahren in Ostpreußen gesucht.
Jetzt nehme ich am liebsten Steinpilze. Die gibt es noch sogar innerhalb der Stadtgrenze von
Oldenburg.Meine große Tochter ist geprüfte Pilzberaterin.Bei meinen Fliegenpilzgerichten
Ißt meine Frau nie mit.
LG
Ewald


27. Oktober 2020 @ 11:31

Hallo Ewald,
Dein Gedicht gefällt mir, aber an Fliegenpilze hab ich mich noch nie rangetraut. Aber Du scheinst ein großer Pilzkenner zu sein. Früher haben wir im Herbst auch immer viele Pilze gesammelt und kannten uns ganz gut aus, aber seit Tschernobyl sammeln wir selten Pilze.
Dir eine sonnige Woche! Liebe Grüße Hanni


31. Dezember 2017 @ 10:36

Habe mir schon Fliegenpilze zubereitet - schmeckten ausgezeichnet. Meine Frau hat aber nicht
mitgegessen.Wer sich nicht auskennt, sollte die Finger davon lassen.



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

902+
Das Versprechen

897+
Frühling

639+
FRAG MICH NICHT

625+
Ein bisschen Spaß muß se...

594+
Für eine schöne Frau

465+
Zwei glückliche Marienkä...

409+
Urlaubsgruß

335+
Rentner haben keine Zeit (...

227+
Kleine Tiere , große Wund...

215+
Nur eine Pusteblume


- Gedichte Monat

5+
Am Meer

4+
Frühlingssalat

4+
Mein eigenes Paradies

4+
Lass´ sie wachsen

3+
Die Letzten werden die Ers...

3+
Am frühen Morgen

3+
Regen bringt Segen

2+
Kleine Dinge große Wunder

2+
Zauberhafter Goldlack

2+
Mein lieber Schwan


- Gedichte Jahr

4+
Der Schönste im Land

3+
Vater Rhein

2+
Morgens am See

2+
Wunderwerke der Natur

1+
Unser Rotkehlchen

1+
Der freie Blick

1+
Die Seifenblase

1+
Dann lebe ich gleich auf


Neusten Kommentare

bei "Der Mai ist gekommen II"

bei "Ein Bild für Klaus"

bei "Der freie Blick"

bei "Ein Bild für Klaus"

bei "Tropfen, so weich wie Tr"...

bei "Der Mai ist gekommen II"

bei "Ein Bild für Klaus"

bei "Ein Bild für Klaus"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Feuerwerk Feuerzangenbowle Fenster Obdachlose Nest Freund Frei Freibad Nebelschwaden Naturgewalt Neid Neubeginn Not Neujahr Klopapier Flügel Obdachlos Flugzeug Fragen Freunde Friede Nebel Flüsse Flut Fernsehen Frauen Freitag Frau Freundin Freiheit Fest Frage Feuer Netz Notlage Fluss Freude Naturgesetz Obst Freizeit