Gedichte Träume & Gedanken



JETZT



SEISMOGRAPH    DES   JETZT

(Gedankenlyrik )

Um  unseren   Erdball  weht   ein   Geist

der  Unruh ,  Angst   und   Unfriedens.

Selbsternannte  Egomanen  und   Nebelkerzenwerfer

schütten   kochende,  pulsierende  Magma  zwischen  die  Völker,

verpassen  uns   allen   einen   Gehgips.

SEISMOGRAPH     DES   JETZT

Es   wird   wohl   alles  anders   werden ,

unser   JETZT   ist  das  Ergebnis vergangener  Taten  und   Gedanken.

In  den   Schalthebeln  der  Macht -  knirscht  der   Lügensand.

Ein Quantensprung des Bewußtseins, ein  Paradigmawechsel ist  N  O  T  -W E N DIG

SEISMOGRAPH  DES  JETZT

ZUVERSICHT:

"Der  Geist  beherrscht   die   Materie  "

Gelesen: 73   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich bin ich ----


ÄHNLICHE GEDICHTE





6 KOMMENTARE



01. August 2022 @ 20:01

Paradigma, Quantensprung oder auch Apocalypse, egal, wie man es auch immer nennen mag: bei einem generellen Welt - Erneuerungsprozess ist in jedem Fall Vorsicht geboten. Nicht alles würde so sein, wie man es sich vorgestellt hat. Trotzdem interessante Gedanken, die Du da aufgestellt hast. LG in Deinen Abend, Helga


01. August 2022 @ 19:46

Lieber Manfred, danke ----- den Kern der Aussage meiner Gedanken ,
in deinem Kommentar sehr gut nochmal hervorgehoben .
Deine 2 letzten Sätze runden sehr gut ab. Das fehlte noch in meinem Text.
Lb. Gr. Grete


01. August 2022 @ 18:26

Ein außergewöhnliches Gedicht, welches das Unbehagen erfasst, das nicht nur spürbar beeinflußt, sondern sich wie Mehltau auf die Gemüter legt. Eine dystopische Beschreibung der Welt-Zustände ist keine Erbauung, sondern ein Hilferuf, die Menschen mögen aufwachen und der Paradigmenwechsel ein Weckruf. Dichter, Künstler, Sensible, Betroffene sind lebendige Seismographen eines herannahenden Unglücks für die Menschheit. So auch dieses Gedicht mit der Hoffnung der Einsicht einer Beherrschung des Geistes über die Materie. Materie hier verstanden als Verdichtung des Niederen, einer stumpf gewordenen Welt, über die sich der Geist erheben sollte.
Allerdings darf man nicht vergessen, der Geist wird auch vom Geist beherrscht, vom Geist des Bösen. Diesen gilt es zu besiegen.


31. Juli 2022 @ 22:19

.... danke Gudrun und Christiaan für das Mitdenken .
Liebe Grüße
Grete


31. Juli 2022 @ 11:10

Professionell geschrieben,jedoch ist der Inhalt,mir persönlich,ein Stück zuviel Nostradamus.
Finster und bringt keinen weiter.
Schönen Tag


31. Juli 2022 @ 08:25

Liebe Grete, das ist bemerkenswert gut. Nicht nur der Inhalt deiner Zeilen, auch der Ausdruck verdient Anerkennung. LG Gudrun



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3229+
Schön, dass es dich gibt

3224+
Das Versprechen

2627+
Ein Engel

1958+
Für eine schöne Frau

1850+
Zwei sind notwendig

1727+
Der Fliegenpilz

1566+
Das verflixte siebte Jahr

1303+
Die Kartoffel

1297+
Zauberhafte Sonnenblumen

1124+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

4+
Der Tattoolyriker

2+
Meeresleuchten

2+
leuchtender Tag

2+
Idylle am Teich

1+
Ein Glücksmoment

1+
Vorbei ist vorbei

1+
Die Feder

1+
Gedanken - Traum

1+
Die Zeiger der Uhr

1+
HOMMAGE AN DIE MUSIK


- Gedichte Jahr

5+
Mit Erich Kästner im Cafe...

4+
Der Tattoolyriker

3+
Altvertraute Melodien

3+
JETZT

3+
Schattensplitter

2+
SANDUHR MEINER TAGE

2+
Das Rätsel

2+
Erinnerungen sind wie Scha...

2+
Licht im Dunkel

2+
Unterschiede


Neusten Kommentare

bei "Den Samstag versüßen"

bei "SEELISCHE - HERBST - KOSM"...

bei "Irrtümer"

bei "Den Samstag versüßen"

bei "Ich steh` im Regen"

bei "Die Hiobs-Botschaft ...."

bei "Ich steh` im Regen"

bei "Mistwetter"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Jahreswechsel Jahreszeiten Sommernacht Klimawandel Krieg Leben Landleben Kuss Lärm Lebensfreude Kunst Kreativität Kalt Krank jung Kalender Jäger Lesen Kröte Lebensreise Leuchtturm Laub Leidenschaft Kraft Karsamstag Kumpel Königin Kummer Lebenssturm Landwirt Jahr Krimi Jahre Krebs Libelle Lachen Laune Leid Körper Länge