Weihnachtsgedichte



Weihnachtswunsch

 

Tage, wie im Flug verrinnen,
der Advent ist bald vorbei,
jeder sollt` sich jetzt besinnen,
denn das Fest der Liebe eilt herbei.

Oftmals gab es Zank und Streit,
ein jeder war stets am Verzagen,
seid endlich doch zur Einigkeit bereit,
und fangt an, euch zu vertragen.

Doch jeder denkt nur noch an sich,
vorwärts die Geschicke lenken,
lässt den anderen oft im Stich,
statt Liebe auch dem nächsten schenken.

So mancher wünscht sich Ruhm und Geld,
Wünsche sind ach so verschieden,
ich hab` nur einen Wunsch für diese Welt,
und der ist:
EINIGKEIT und FRIEDEN!

 

Gelesen: 30   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Schreiben ist schon lange eine Leidenschaft von mir. Inspiriert werde ich vor allem durch die Dinge des täglichen Lebens. Ich lese gern, vor allem dicke Romane, die im Mittelalter spielen. Im Fernsehen sehe ich gern Krimis. Ansonsten koche ich gern, besonders mediterran und orientalisch. Auch Gartenarbeit ist ein Hobby von mir. Tiere mag ich auch, besonders Hunde. Ehrenamtlich habe ich mal eine Kindergruppe geleitet. Gedichte und Literatur interessieren mich sehr.


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



23. Dezember 2021 @ 20:07

Danke Dir, für das Herzchen, liebe Grete und ein frohes Weihnachtsfest für Dich. LG Helga



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2712+
Schön, dass es dich gibt

2100+
Nur eine Pusteblume

1939+
Ein Engel

1909+
Das Versprechen

1692+
Für eine schöne Frau

1517+
Zwei sind notwendig

1301+
KATZEN

1180+
Heute Nacht

1180+
Ein wahrer Freund

1159+
Deutsche Sprache


- Gedichte Monat

1+
Das Pfefferkuchenmännchen


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Weihnachtsgedichte


Neusten Kommentare

bei "Vatertag"

bei "Vatertag"

bei "Vatertag"

bei "Vatertag"

bei "Vatertag"

bei "Vatertag"

bei "Vatertag"

bei "Die Tür"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Weihnacht naht

Vier Kerzen im Advent

An Mutters Hand

Es naht der dritte Advent

Traurige Weihnacht




Frei Kumpel Vampir Freizeit Frieden Party Pferd Frost Frühstück Flüsse Pfau Freundschaft Flasche Philosophie Frust Paris Fragen Flucht Pflanzen Fliege Politik Freunde Pracht Freundin Frage Freund Früher Frosch Flirt Petrus Frau Phantasie Frauen Friede Fluss Pfad Freude Floh Polarlichter Frühling