Sonstige Gedichte



WARUM

Ein Mann gerät zu seinem Leid
mit seinem Weib sehr oft in Streit,
weshalb man boshaft davon spricht,
dass friedlich diese Ehe nicht!
Wie kommt´s dann, dass sie sich versteh`n
des Abend, wenn sie schlafen geh`n?

(c) Wilhelm Cramer

Gelesen: 40   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Dieser Benutzer diente zur Veröffentlichung von Gedichten für nicht registrierte Autoren. Mit Ende 2017 ist die Veröffentlichung von Gedichten ohne Registrierung nicht mehr möglich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

598+
Wo ist mein Schiff?

550+
Bist so ruhig...

304+
Meereswesen!

299+
Heute Nacht

277+
Deutsche Sprache

277+
Der Fliegenpilz

258+
Ein wahrer Freund

234+
Bewusst leben

217+
Tränen seines Kindes!

210+
Der Galgenbaum!


- Gedichte Monat

2+
Noch einmal Kind sein

2+
Mord in der Obermühle Ste...

1+
Das Rotkehlchen

1+
Zu spät entdeckt ...

1+
Anklage

1+
Im Kaufrausch

1+
Fussballstar

1+
Bart ab!


- Gedichte Jahr

5+
Zu spät entdeckt ...

3+
Anklage

3+
Endlich erwachsen

3+
Im Kaufrausch

3+
Die starken Männer

2+
Armes Deutschland

2+
Die netten Verwandten

2+
Freude

2+
Süß verwöhnt werden

2+
Noch einmal Kind sein


Neusten Kommentare

bei "Armes Deutschland"

bei "Kirche"

bei "Kirche"

bei "Jenseits"

bei "Jenseits"

bei "Jenseits"

bei "Fussballstar"

bei "Jenseits"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Eitelkeit Rückblick Vorsätze Drachen Schneeflocken Maskenball Mond Feuer Jahreswechsel Kinder Fee Moment Hexentanz Erinnerung Kinderheim Politik Seelenfeuer Deutschland Ewigkeit Kerzen Marilyn Engel Märchen Schöne Meer Fantasie Fischer Miss Denken Mut Seele Schnee Mensch Jack Sehnsucht Feuerwerk Rote Depression Menschen Floh