Sonstige Gedichte



Racheengel

 

 

 Sie fiel leuchtend vor ihm in die Nacht,
mit lichtflutendender Zauberkraft,
ihre feurigen Augen waren eine Pracht,
ihr plötzliches Erscheinen pure Leidenschaft.
 
Dazu ihr golden lang, verwegenes Haar,
mit rotglänzenden Flammensträhnen,
ihr geheimes Wesen, einfach wunderbar,
 anmutig, aber auch wild, wie von Schwänen.
 
Die Nachtluft begann zu flimmern,
ihr Venuskörper hätte ihn fast errötet,
dazu ihr verführerisches  Augenglimmern,
   lange hatte er keine mehr getötet.
 
Schnell schaute er sich um, es wurde stiller,
hier im nächtlichen Dunst am See,
irgendetwas schien suspekt, ihm dem Serienkiller,
da sagte sie: „Ich bin die feurige Rache Fee…,
 
...ich komme aus dem Reich der Zwischenwelt,
dem Land der geschundenen Seelen,
komme nur, wenn dieser eine Stern hernieder fällt,
um meinem Tod vom Leben zu erzählen“…,
 
...sagte sie, im glühenden Wutempfinden,
  kannte seine verstellte List und wie er denkt:
„Will meinen Mörder rächend finden,
 nach Missbrauch hat er mich hier ertränkt“.
 
Vor Schreck war er nicht mehr im Klaren,
 Sally der Racheengel stand vor ihm,
 als 21. Opfer war sie mit ihm hierher gefahren,
da tastete er nach seinem Messer im Gürtel-Riem.
 
Doch sie besaß Kräfte aus der Zwischenwelt,
 von 20 toten Mädchen, diese Rache Energie,
 sah wie seine Messerhand nach vorne schnellt,
als er schon wie von Sinnen schrie.
 
Seine Mörderhände brannten,
das eigene Messer schnitt durch ihn,
Sallys Feueraugen keine Gnade kannten,
 ihrer Rache konnte er sich nicht mehr entziehen.
 
 Befreiend sang sie, als sie die Erde verließ,
 durchbrach die graue Zwischenwelt,
und landete,
 unter jubelnder Freude, im Paradies.    

Gelesen: 122   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1858+
Schön, dass es dich gibt

1475+
Ein Engel

1217+
Zwei sind notwendig

1067+
Nur eine Pusteblume

907+
Deutsche Sprache

898+
Das Versprechen

890+
Heute Nacht

837+
In einer Walpurgisnacht

780+
Ein wahrer Freund

732+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

4+
Das Glück der Rosenwanze

4+
Flugangst

4+
Mutterherz

4+
Wahre Freunde

3+
Wunderbare Menschen

3+
Eröffnung der Erdbeersais...

3+
Spazieren gehen

3+
Intrigen

3+
Vatertag

3+
E I N S A M


- Gedichte Jahr

8+
Die Lebensuhr tickt

6+
Teil 1 Unsichtbar

6+
Künstler sein

5+
V E R G E S S E N

5+
Süßes Nichtstun

5+
Wie die Uhr tickt

5+
Stiefkind

5+
Der Grübler

5+
Männer verstehen es zu le...

4+
Schlechte Noten


Neusten Kommentare

bei "Wenn die Blumen schlafen"

bei "Besonders "

bei "Kaufen und sparen"

bei "Kaufen und sparen"

bei "Golden leuchtet der See"

bei "Wenn die Blumen schlafen"

bei "Wenn die Blumen schlafen"

bei "Wenn die Blumen schlafen"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Phantasie Philosophie Stern Frosch Gegenwehr Garten Geburtstag Gedicht Gelassenheit Futter Gedichte Geist Pracht Geister Poesie Politik Geld Schein Gefühle Sage Frühling Ruhe Frühstück Respekt Geiz Rosen Gedanke Gefühl Fußball Gedanken Friede Rose Glück Riese Schicksal Rückblick Gebet Schafe Frost Rücksicht