Sonstige Gedichte



M Ü C K E N T A N Z


Mücken tanzen in der Sonne,

zuzuschauen ist eine Wonne,

doch bedenke man mit Vorsicht:

wie leicht eine von ihn`n sticht.

Ein Pieks, und schon hat sie`s geschafft:

saugt uns `raus den roten Saft.

Das was zurück bleibt, dann oh weh:

tut manchmal auch noch höllisch weh!

Gelesen: 17   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Schreiben ist schon lange eine Leidenschaft von mir. Inspiriert werde ich vor allem durch die Dinge des täglichen Lebens. Ich lese gern, vor allem dicke Romane, die im Mittelalter spielen. Im Fernsehen sehe ich gern Krimis. Ansonsten koche ich gern, besonders mediterran und orientalisch. Auch Gartenarbeit ist ein Hobby von mir. Tiere mag ich auch, besonders Hunde. Ehrenamtlich habe ich mal eine Kindergruppe geleitet. Gedichte und Literatur interessieren mich sehr.


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



05. April 2020 @ 13:28

Hallo Pally,
Mücken sind auch nicht grade meine Lieblingstiere. Die erste summt dieses Jahr schon in meinem Schlafzimmer rum, nach dem milden Winter können wir uns dies Jahr auf was gefasst machen.
Genieß den sonnigen Frühlingstag und bleib gesund! Liebe Grüße Hanni



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1827+
Schön, dass es dich gibt

1455+
Ein Engel

1199+
Zwei sind notwendig

1051+
Nur eine Pusteblume

898+
Deutsche Sprache

882+
Das Versprechen

881+
Heute Nacht

835+
In einer Walpurgisnacht

776+
Ein wahrer Freund

711+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

4+
Das Glück der Rosenwanze

4+
Flugangst

4+
Mutterherz

4+
Wahre Freunde

3+
Wunderbare Menschen

3+
Eröffnung der Erdbeersais...

3+
Spazieren gehen

3+
Intrigen

3+
Vatertag

3+
E I N S A M


- Gedichte Jahr

8+
Die Lebensuhr tickt

6+
Teil 1 Unsichtbar

6+
Künstler sein

5+
V E R G E S S E N

5+
Süßes Nichtstun

5+
Wie die Uhr tickt

5+
Stiefkind

5+
Der Grübler

5+
Männer verstehen es zu le...

4+
Schlechte Noten


Neusten Kommentare

bei "Ehrlich, Herr Müller, un"...

bei "Du hältst meine Hand...."

bei "Träume"

bei "Am goldenen See"

bei "Am goldenen See"

bei "Träume"

bei "77 Jahre"

bei "Maikäfer flieg..."


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Philosophie Haar Frieden Frosch Gegenwehr Garten Geburtstag Gedichte Geld Futter Ruhe Geist Prinz Geister Politik Pracht Riese Schicksal Gefühle Schafe Frühling Loslassen Frühstück Geiz Gelassenheit Rücksicht Gedanke Gefühl Fußball Gedanken Freundschaft Rückblick Glück Rose Schlaf Gedicht Gebet Schein Frost Sage