Sonstige Gedichte



Ich war dabei

Geboren wurde ich 1943 im Mai
Von allen Seiten lauthalses Geschrei.
Ich war dabei.

Der erste Schultag, 1949,
das Schulgebäude noch sehr dürftig.
Zuckertüte, Freudenschrei.
Ich war dabei.

Deutschland ist Fußball-Weltmeister 1954,
das ist wahrlich zünftig.
lautstark war die Jubelei.
Ich war dabei.

Mauerbau am 13.August 1961,
das zweite Deutschland fühlt sich mächtig.
Proteste gab es und Geschrei.
Ich war dabei.

Dallas 1963 am 22. November,
Bestürzung in aller Herren Länder
John F. Kennedy erschossen,
viele Tränen sind geflossen.
Die ganze Welt verurteilt diese Sauerei.
Ich war dabei.

Im Juli 1969, genau am Zwanzigsten.
Erste Mondlandung, im Fernseher ganz klar zu sehen.
Ein jeder schrie, ein dreifach Hoch auf diese Drei.
Ich war dabei.

Fußball-Weltmeister am 7. Juli 1974,
die Nation war außer sich.
Gefeiert wurd bis nachts um zwei.
Ich war dabei.

1978 in Rom, am 16 Oktober,
Karol Woytila, er wurde Pabst, ohne viel Zinnober.
Für alle Christen war das stille Warten aufatmend vorbei.
Ich war dabei.

Bundeskanzlerwahl am 1. Oktober 1982,
Die große Masse Volk war froh und rief: “Der macht sich.”
Doch viele sah´n nicht gern dem Kohl sein Konterfei.
Ich war dabei.

Am 9.November 1989 fiel die Mauer,
im Politbüro war´n viele sauer.
Feste haben sie gefeiert, gesungen, wir sind frei.
Ich war dabei.

1990 wird Deutschland wieder Fußball-Weltmeister,
Sie spielten besser als die Anderen, einfach dreister.
In unserem Lande wurde gesungen, frisch und frei.
Ich war dabei.

Amerika 11. September 2001,
ein Szenarium wie auf der Welt sonst keins.
die World Trade Centers splitterten nur so entzwei.
Die Menschheit ist erschüttert, steht steif wie Blei.
Ich war dabei.

Es war der 26. Dezember 2004,
ein Tsunami tötete 300 000 Menschen,
doppelt soviel noch an Getier.
Trauernde von London bis Hawaii.
Ich war dabei.

Der 1. Januar 2002,
die Zeit der D-Mark war vorbei.
In Ost und West wurde getauscht,
es gab auch vielfach Mogelei.
Ich war dabei.

2005, am 19. April,
Was war das deutschlandweit für ein Gebrüll,
“Wir sind Pabst” kam es aus aller Munde,
Benedikt der XVI, welch wunderbare Kunde.
Auf dem Petersplatz ne´ riesen Drängelei.
Ich war dabei.


Im Jahre (Fragezeichen) ??
werd ich den Geschehnissen nicht von der Pelle weichen.
Ich sag es hier ganz frank und frei,
ich bin dabei !

(c) Horst Rehmann

Gelesen: 104   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Dieser Benutzer diente zur Veröffentlichung von Gedichten für nicht registrierte Autoren. Mit Ende 2017 ist die Veröffentlichung von Gedichten ohne Registrierung nicht mehr möglich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1836+
Schön, dass es dich gibt

1459+
Ein Engel

1201+
Zwei sind notwendig

1055+
Nur eine Pusteblume

899+
Deutsche Sprache

885+
Heute Nacht

884+
Das Versprechen

835+
In einer Walpurgisnacht

777+
Ein wahrer Freund

716+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

4+
Das Glück der Rosenwanze

4+
Flugangst

4+
Mutterherz

4+
Wahre Freunde

3+
Wunderbare Menschen

3+
Eröffnung der Erdbeersais...

3+
Spazieren gehen

3+
Intrigen

3+
Vatertag

3+
E I N S A M


- Gedichte Jahr

8+
Die Lebensuhr tickt

6+
Teil 1 Unsichtbar

6+
Künstler sein

5+
V E R G E S S E N

5+
Süßes Nichtstun

5+
Wie die Uhr tickt

5+
Stiefkind

5+
Der Grübler

5+
Männer verstehen es zu le...

4+
Schlechte Noten


Neusten Kommentare

bei "Ehrlich, Herr Müller, un"...

bei "Du hältst meine Hand...."

bei "Träume"

bei "Golden leuchtet der See"

bei "Golden leuchtet der See"

bei "Träume"

bei "77 Jahre"

bei "Maikäfer flieg..."


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Philosophie Haar Frieden Frosch Gegenwehr Garten Geburtstag Gedichte Geld Futter Ruhe Geist Prinz Geister Politik Pracht Riese Schicksal Gefühle Schafe Frühling Loslassen Frühstück Geiz Gelassenheit Rücksicht Gedanke Gefühl Fußball Gedanken Freundschaft Rückblick Glück Rose Schlaf Gedicht Gebet Schein Frost Sage