Sonstige Gedichte



Entdeckt am Wegesrand


Du entdeckst nah am Wegesrand,
ein glänzendes Etwas im Gras,
es steckt zum Teil noch im Sand,
ist aus geschliffenem Glas.

Sehr behutsam legst du es frei,
entfernst den klebrigen Lehm,
dann sagst du so ganz nebenbei:
Diese Farben sind mir genehm.

In deinen zierlichen Händen,
liegt eine Kugel aus Glas,
du bist am Drehen und Wenden,
doch dann vergeht dir der Spaß.

Es ist nichts Wert und auch nicht rein,
was Du am Wegrand findest,
meistens ist es mehr Schein als Sein,
es gibt nichts das verbindet.

Du wirfst fort, dies gläserne Ding,
das dir doch so arg gefiel,
siehst es als nutzlosen Fremdling,
nicht mal geeignet zum Spiel.

Auch der Mensch wird manchmal zur bunten Glaskugel die völlig nutzlos ist

© Horst Rehmann

Gelesen: 27   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





6 KOMMENTARE



15. Oktober 2020 @ 19:32

Hallo Horst, Murmeln in allen Größen und Schattierungen war in unserer Kindheit ein beliebtes Spielzeug und natürlich Tauschobjekt. Nicht selten hat man es bedauert, sich von einer "wertvollen " Glaskugel zu trennen. Manchmal gabs sogar Tränen. Ich glaube, die heutige Kind-Generation kennt das Murmel-Spiel gar nicht mehr! Eigentlich hinkt Dein Vergleich Mensch - Glaskugel ein wenig:
die Glaskugel ist immerhin durchschaubar, der Mensch nicht immer. Aber es gibt auf der Welt immer schillernde "Figuren", die für die Allgemeinheit unbedeutend sind. Schönen Abend, Helga


15. Oktober 2020 @ 20:21

Wie wahr, wie wahr Helga !
LG
H. Rehmann


12. Oktober 2020 @ 14:51

Da ich zwei Brüdern habe, habe ich natürlich auch mit den bunten Murmeln gespielt. Schöne Kindheitserinnerungen.
War mal schön, daran erinnert zu werden. Wie der Teddy, ein Generatinen übergreifendes Spielzeug. LG


14. Oktober 2020 @ 12:34

Danke Gudrun !
LG
H. Rehmann


12. Oktober 2020 @ 13:32

So haben wir als Kinder die bunte Glasmurmel auch getauscht !
LG
H. Rehmann


12. Oktober 2020 @ 12:35

Horst, eine bunte Glasmurmel hatte bei uns Kindern einen Tauschwert von 10 normalen Murmeln.
Es grüßt bei schlechtem Wetter hier in Oldenburg
Ewald



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2395+
Der Fliegenpilz

2376+
Schön, dass es dich gibt

2174+
Ein Engel

1672+
Das Versprechen

1653+
Die Kartoffel

1337+
Zwei sind notwendig

937+
Das verflixte siebte Jahr

851+
Für eine schöne Frau

842+
Heute Nacht

818+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

5+
Vagabund der Straße

5+
Regen befreit

4+
Es reicht

4+
Herbstimpressionen

4+
Ein kleines Lied

4+
Das Loch in der Mauer

4+
Halloween

4+
Schweigen

4+
Ach so !!

3+
Der schöne Herr W.


- Gedichte Jahr

8+
Die Lebensuhr tickt

6+
Teil 1 Unsichtbar

6+
Künstler sein

6+
Der Grübler

5+
V E R G E S S E N

5+
Das heiße Huhn

5+
Süßes Nichtstun

5+
Abendgewitter

5+
Wie die Uhr tickt

5+
Stiefkind


Neusten Kommentare

bei "Gebrochene Herzen"

bei "Eine ungewöhnliche Liebe"...

bei "Sterbende Sommerliebe"

bei "Wie ein Libellenflügel"

bei "Eine ungewöhnliche Liebe"...

bei "Eine ungewöhnliche Liebe"...

bei "Eine ungewöhnliche Liebe"...

bei "Wie ein Libellenflügel"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Freude Prinz Freundschaft Frühstück Gedicht Freunde Rock Gegenwehr Rückblick Freundin Riese Gedanke Puppe Geburtstag Glück putzen Ruhe Frosch Gefühl Rose Rücksicht Geiz Frieden Rosen Fußball Gefühle Geist Futter Schein Respekt Geister Gedichte Gelassenheit Gedanken Frost Geige Schafe Friede Frühling Gebet