Sonstige Gedichte



Elsa liebt die Eulen



Elsa kennt sich mit Eulen aus,
über Greifvögel hat sie viel gelesen.
Weiß wie sie leben, was sie speisen,
liebt diese eindrucksvollen Wesen.

„ Morgen gehen wir in den Zoo!“,
verkündet der Papa frank und frei.
„Endlich mal wieder Abwechslung.
Juchhu, da bin ich gern dabei!“

Im Zoo leben viele Eulenarten,
Elsa ist völlig aus dem Häuschen.
Wachsam bewegen sie ihre Augen.
Vielleicht verirrt sich ja ein Mäuschen.

"Seht nur, die hellen Schleiereulen,
wie weit sie ihren Kopf bewegen.
Sie können über die Schulter schauen
und haben ein gutes Sehvermögen.

Eulen balzen mit ihren Federohren
und dem weichen, lockeren Federkleid.
Sie brüten gern in fremden Nestern,
im März beginnt die Paarungszeit."

Die Sumpfohreule schüttelt sich,
der Wind ist heute kalt und scharf.
Das stört den stolzen Uhu nicht,
er hält gerade seinen Mittagschlaf.

 

 Aquarell und Text: Gudrun Nagel-Wiemer

Gelesen: 21   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 450 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.



Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



10. März 2021 @ 11:41

Liebe Gudrun,
Dein Gedicht und Dein Aquarell gefällt mir sehr gut! Eulen sind sehr interessante Vögel mit ihren großen Augen, mit denen sie jede Bewegung von Mäusen usw. in dunkler Nacht entdecken und dann blitzschnell zuschlagen.
Ich wünsch Dir einen schönen Tag! Liebe Grüße Hanni


10. März 2021 @ 11:20

Guten Morgen Helga, danke für deinen aufschlussreichen Bericht über Greifvögel.
Liebe Hanni, dir danke ich für das Herzchen. Gruß, Gudrun


09. März 2021 @ 17:24

Hallo Gudrun, schön, dass man wieder ein bisschen " eingeschränkte" Freiheit genießen kann. Da bietet sich der Zoo sehr gut an. Eulen sind schon faszinierende Tierchen. Ich mag sie, nicht nur, weil man ihnen eine Weisheit nachsagt. Aber diese scharfe Beobachtungsgabe, Konzentriertheit und Ruhe, die diese Greife ausstrahlen, sind schon beeindruckend. Wir hatten hier mal einen Bussard, der zunächst beharrlich auf auf einem Pfahl saß und plötzlich auf seine Beute "zu schoss". Vorabendliche Grüße, Helga



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2838+
Schön, dass es dich gibt

2230+
Ein Engel

2110+
Das Versprechen

1557+
Zwei sind notwendig

1420+
Das verflixte siebte Jahr

1364+
Ein leckeres Erdbeerfest

1262+
Für eine schöne Frau

1008+
Heute Nacht

955+
DER SCHNECK

921+
Köstliche Erdbeeren


- Gedichte Monat

8+
Alte Liebe rostet nicht

5+
Philippe erreicht mein Her...

5+
In einem Boot

5+
Erbschleicher

4+
Wildes Mädchen

4+
Alles nur geklaut

3+
Ein Igel

3+
Darf es sein

3+
Grillsonntag

3+
Nichts hast Du ---- Manchm...


- Gedichte Jahr

5+
Verletzlichkeit und Schmer...

4+
Die Traumtänzerin

4+
Eine schöne Zeit

4+
Wehmut macht sich breit

4+
Leise Melodien

4+
Nachtgebet

4+
Pessimismus tut nicht gut

4+
Mutter

3+
Mein Kater und ich

3+
Sorgen um Morgen


Neusten Kommentare

bei "Regenherz"

bei "Regenherz"

bei "Ein schöner Sommertag"

bei "Eine heisse Sommernacht"

bei "Eine heisse Sommernacht"

bei "Beim Schlachter (Netzfund"...

bei "Ein schöner Sommertag"

bei "Eine heisse Sommernacht"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Farbenpracht Kälte Freiheit Maskenball Keller März Firma Mäusejagd Fernsehen Kinderheim Ruhe Sage Friede Feuer Freundin Freundschaft Kind Fee Fischer Fasching Fenster Rücksicht Februar Kerzen Feiertage Flasche Floh Kerzenschein Maske Flirt Flucht Mauer Rückblick Feuerwerk Feen Fliege Feder Masken Fehler Fest