Herbst



Herbsttag

 

Ich geh raus bei fünfzehn Grad,

leichter Nebel stört mich nicht,

überall auf Weg und Pfad,

bunte Blätter dicht an dicht.

 

Trauben, Beeren dunkelblau,

rote Äpfel im Geäst,

Gräser voller Morgentau,

Gartenhäuschen winterfest.

 

Laub wohin das Auge schaut,

Farbenpracht in Überfluss,

als Genießer sag ich laut,

dieser Herbsttag - ein Genuss.

 

© Horst Rehmann

Gelesen: 51   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2096+
Ein Engel

2025+
Schön, dass es dich gibt

1575+
Der Fliegenpilz

1285+
Zwei sind notwendig

1083+
Die Kartoffel

999+
Das Versprechen

823+
Wahre Freunde

756+
Das verflixte siebte Jahr

750+
Ode an die Freundschaft

627+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

3+
Novembernebelwald

3+
Trostlose Tage im November

3+
Das Jahr geht bald zu Ende

3+
Ein nebelverhangener Tag

3+
Herbstimpressionen

2+
Novembertag

1+
Ein ruhiger Moment

1+
Herbst - wie schön!

1+
H E R B S T

1+
Herbsttag


- Gedichte Jahr

4+
Abendstille

3+
Herbst am See mit Winterge...

3+
Herbstvielfalt

3+
Novembernebelwald

3+
Trostlose Tage im November

3+
Ein nebelverhangener Tag

3+
Herbst

2+
Novembertag

2+
Herbst - wie schön!

2+
Sommer - ade !


Neusten Kommentare

bei "Nicht mehr rauchen"

bei "Nichts war umsonst - Alle"...

bei "Musik ist Magie"

bei "Nichts war umsonst - Alle"...

bei "Lust auf Lebkuchen "

bei "Nichts war umsonst - Alle"...

bei "Marleen die kühle Schön"...

bei "Reizende Rotkehlchen"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Fehler Klima Hitze Muschel Farben Mond Falle Fee Königin Sonne Sommer Mops Firma Fasching Fischer Möwe Mühle Selbstliebe Falter Feder Musik Ewigkeit Flasche Mord Regenbogen Moor Ich Falten Feen Sommernacht Regen Fantasie Haar Farbenpracht Senioren Realität Pfau Körper Sex Hampelmann