Liebesgedichte



Etwas zur Liebe

Etwas zur Liebe

 

Die Augen so blau wie das Meer,

wie sehr sehne ich mich nach dir.

Deine Haare so gülden wie die Sonne,

du bist und bleibst meine Wonne.

 

Deine Lippen so rot wie Blut,

oh wie tut mir das gut.

Die Haut so sanft und weich,

einem jungen Pfirsich gleich.

 

Ach, ohne dich ist doch kein sein,

lass mich niemals allein.

Das könnt ich nicht ertragen,

mein zartes Reh, das wollt ich dir sagen.

Gelesen: 87   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Bin Rentner und möchte meine freie Zeit nutzen um ein paar Gedichte zu schreiben und zu veröffentlichen.


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



28. September 2019 @ 10:37

Ich glaube auch, dass das Rehherz bei diesen Zeilen einen Riesenhüpfer macht.
Liebe Grüße von Daniela


28. September 2019 @ 09:22

Da wird sich das zarte Reh aber freuen. Hoffentlich liest sie es. LG an den Romantiker



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3055+
Der Fliegenpilz

2768+
Schön, dass es dich gibt

2429+
Ein Engel

2177+
Das Versprechen

1916+
Die Kartoffel

1805+
Goldener Oktober

1494+
Zwei sind notwendig

1355+
Für eine schöne Frau

1111+
Das verflixte siebte Jahr

1068+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

4+
Dein Bild

2+
Du hältst meine Hand....

2+
Herz aus Kristall

2+
Romantische Liebesnächte

2+
Karten der Wahrheit

2+
Streichelreise

1+
Gedanken über die Liebe

1+
Gedicht für meinen Schatz

1+
Blaue Stunde

1+
Nicht immer haben Engel Fl...


- Gedichte Jahr

3+
Tausch - Geschäft

3+
Welche Lust

2+
Dein Bild

2+
Liebe, ein magischer Augen...

2+
Kein Talent

2+
Türkisblau

2+
für meine große Liebe

2+
Mein Herz

2+
Streichelreise

1+
FRAG MICH NICHT


Neusten Kommentare

bei "Gedanken über Stufen "

bei "Das Auto namens Deutschla"...

bei "Sonnenuntergang am Meer"

bei "Morgennebel"

bei "Zahnschmerz im Herzen"

bei "Ankunft"

bei "Wunderheilungen"

bei "Wunderheilungen"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Ausdemweggehen

Lebenselixier Liebe

Welche Lust

Mehr nicht

Tausch - Geschäft




Kind Kinder Frau Karneval Laub Lied Leidenschaft Lesen Liebe Lohn Leid Landwirt Kirche Landleben Kindheit Kummer Keller Kumpel Leben Loslassen Lust Liebesengel Kuss Lachen Kater Lebenssturm Libelle Lebensreise Luft Leuchtturm Kerzen Laune Kerzenschein Länge Kinderlachen Kunst Liebeserklärung Luftballon Kampf Licht