Trauer/Kummer/Schmerz



Gesundheit ist das höchste Gut

Er wollte immer hoch hinaus -
Karriere war sein Ziel ;
Sein Ehrgeiz  , der war grenzenlos
Und er studierte viel .

Ein Doktortitel musste her ,
Denn das verschafft Respekt .
Den zu erreichen war nicht schwer ,
Das machte er perfekt .

War bald in manchem Aufsichtsrat -
War Star in der Partei;
In mancher Fernseh -Diskussion,
War er sehr oft dabei .

Auch ein Mandat im Bundestag
Hat er so nebenbei ,
Die Zeit dafür , die hat er nicht -
Es ist ihm einerlei .

Er drehte das ganz große Rad
Und war schnell Millionär.
Sein Motto war:wer hat der hat
Und wollte immer mehr .

Er war ein Hai im Aktienmarkt
Und machte stets Gewinn ,
Dann packte ihn ein Herzinfarkt
Und er war plötzlich hin.

Gesundheit ist das höchste Gut -
Hat er zu spät erkannt.
Durch Ehrgeiz und durch Arbeitswut ,
Da hat er sich verrannt.

Gelähmt sitzt er im Rollstuhl jetzt,
Verlassen von dem Glück -
Hat sich vergeblich abgehetzt ,
Doch kein Weg führt zurück .

Gelesen: 219   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Als Beamter im Ruhestand vertreibe ich meine Zeit mit Schach, Schwimmen, Radfahren,Malen
und Verseschmiederei.Viel Zeit geht aber bei der Pflege des Gartens drauf.Ich schätze
guten, trocknen Rotwein.Ich stöber gern in den Gedichten von anderen Autoren herum.
Es sind viele gute Poeten auf diesem Forum.


ÄHNLICHE GEDICHTE





1 KOMMENTAR



25. Januar 2017 @ 18:50

Wie schon Nietzsche sagte:
Bleib nicht auf ebner Erde
Steig nicht zu hoch hinaus
Am schönsten sieht das Leben
Von halber Höhe aus


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

755+
Ein Engel

750+
Schön, dass es dich gibt

489+
Zwei sind notwendig

434+
Der Fliegenpilz

395+
Das verflixte siebte Jahr

384+
Das Versprechen

306+
Die Kartoffel

255+
Ode an die Freundschaft

232+
Heute Nacht

229+
Wahre Freunde


- Gedichte Monat

2+
Gottes Mühlen.....

2+
Warum


- Gedichte Jahr

4+
Wenn die Seele eines Kinde...

4+
Jenseits

3+
Die Eine

3+
Splitter unter Fingernäge...

3+
Krankes Herz

3+
Du fehlst mir

3+
Über PauliB

3+
Ein Leben zieht vorbei

2+
Tanzschuhe

2+
Gottes Mühlen.....


Neusten Kommentare

bei "Herbstblues"

bei "Glücksmomente"

bei "Der alte Petrus"

bei "Wahres Ich"

bei "Der alte Petrus"

bei "Herbstblues"

bei "Der alte Petrus"

bei "Warum"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Meer Mauer Strand Mops Leben Kinder Kummer Krieg Vergangenheit Liebe Lohn Lesen Mann Libelle Marilyn Märchen Miss Mut Laub Loslassen Musik Kinderlachen Mutter Licht Moment Kröte Körper Landwirt Kampf Kraft Mensch Laune Luftballon Leidenschaft Mühle Krebs Kinderheim Menschen Mord Königin